Löffelmesser verpacken

  • Hey,


    war heute mal wieder so halbwegs fleissig. Ich habe mir nun eine Scheide für mein Löffelmesser gebaut. Dazu habe ich ein stück holz genommen und mir auf 4x7cm zugesägt. Dann habe ich das Löffelmesser einmal fest oben reingedrückt und die Linie danach versucht halbwegs nach zu bohren. Das ging so naja. War halt faul und habe Fichte genommen, geht in was stabilerem sicher auch besser.
    Nach dem Bohren habe ich die noch übrigen Brücken zwischen den Löchern mit dem Messer entfernt. Einmal probegelegen fürs Löffelmesser und dann zwei kleine Schrauben reingedreht.
    An die Schrauben mit zwei Schlaufen die Schnur festgemacht und tadaaaaa fertig ist der Reiselöffelfabrikschoner.
    Nachträglich hab ich noch kleine Nuten für die Schnur geschnitzt, damit die auch gut sitzt und nicht wie wild hin und herrutscht. Geht ja doch etwas unkontrolliert zu im Rucksack.


    So nu noch drei kleine Fotos, hilft beim Verstehen ;)







    Grüße
    Stifti

  • Klasse Idee, und so faul finde ich das ja nun gar nicht,
    bei mir lungern die Schnitzmesser nach wie vor in den Fingern eines alten Lederarbeitsschutzhandschuhes(das ist doch mal Faulheit)



    Grüße Waldläufer



    PS: wenn man nun noch als Holz Kien nehmen würde, und die Schnur so lang hat, das sie für nen Bogen reicht...........

  • Die Finger von Lederhanschuhen zu verwenden finde ich auch mal echt genial,
    warum lange basteln, alte Arbeitshanschuhe fallen immer mal ab. Danke
    Waldläufer.


    Gruß Bushdoc

    Auch dieses Jahr bietet Bushdoc´s School of advanced Survival and Bushcraft wieder folgende Kurse an:
    -Bushcraft ohne Busch
    -Survival ohne zu überleben