Tarp

  • Wenn ich nicht in meinem Zelt draussen schlafe, verwende ich eine günstige Gewebeplane mit Ösen aus dem Baumarkt.


    Die Plane ist soweit ganz gut aber braucht viel Platz, Gewicht, raschelt und hat zu wenig Abspannpunkte.


    Ich würde mir gern ein Tarp kaufen - hätte jemand einen Vorschlag, günstig, gut, für eine Person, in unauffälliger Farbe bzw. auch Tarnmuster?


    Danke für Tips.

  • ... hätte jemand einen Vorschlag, günstig, gut, für eine Person, in unauffälliger Farbe bzw. auch Tarnmuster?


    Danke für Tips.


    JA, der Niederländische Poncho.



    Vereint alles was Du willst.
    Ist für eine Person, ist in Tarn, ist Günstig.


    Gruß
    Michael


    PS: hier ein netter Vergleich: BW- vs. NL-Poncho
    http://www.youtube.com/watch?v=K4RhWvuZ1VM


    und aufgebaut als Tarp
    http://www.youtube.com/watch?v=hr-wdzVQC1c

  • Hallo,
    wie gross bist denn?
    Ich habe für mich festgestellt, dass Ponchos oft zu klein sind als Tarp. Für den Notfall gehts...aber das ist dann sehr beengt. Bin 1,86m.
    Gruss von der Alb

  • Albbär, da haben wir was gemeinsam... ich bin 1,85m gross und speziell im Winter mein Ajungilak Tyin Winter 200 ist ein riesen Ding.


    Ein Tarp mit 2,50 x 1,40 ist mir da zu klein... es sollte schon bisschen Größer sein.


    BW-Poncho oliv hätte ich, jetzt guck ich mir mal die Links oben an.

  • Das BE-X Tarp Ranger II ist zwar leicht, aber die Abspannschlaufen, sind mMn zu klein dimensioniert,
    dadurch muss mann durch alle Schlaufen ringsum nochmal Paracordschlaufen ziehen, damit
    man es ordentlich mit Heringen abspannen kann und somit kann es auch seinen Gewichtsvorteil
    nicht mehr ausspielen.


    Preisleistungsmäßig ist das Decathlon Tarp, mMn, das Beste. Das reine Tarp wiegt 500g +/-.
    Es werden ein Gestänge, Abspannschnüre und Heringe mitgeliefert. Ich hab dieses Tarp als
    Sonnensegel zum Familiencamping gekauft, hatte es aber auch schon zweimal im Einsatz
    auf Tour, wo es sich bewährt hat. Einziges Manko , weniger Abspannpunkte rings um als
    das BE-X und nur einen am First. Aber für den Preis um die 25€ echt unschlagbar.
    http://www.decathlon.de/schutzzelt-tarp-id_2363223.html


    Gruß Bushdoc

    Auch dieses Jahr bietet Bushdoc´s School of advanced Survival and Bushcraft wieder folgende Kurse an:
    -Bushcraft ohne Busch
    -Survival ohne zu überleben


    Edited once, last by Bushdoctor ().

  • Hi,
    also ich weiss nicht ob jetzt 6 oder 7 Paracordschlingen soooo viel wiegen.
    Ich benutze seit Jahren ein altes Mil-tec Tarp, das nur Ösen hat. Ringsum habe ich Hammerschnur-Schlaufen angebracht, und noch n Paar so dazugelegt, ein nennenswerter Gewichtszuwachs ist das wirklich nicht, lach. Das ALTE Mil-Tec hat bislang immer brav seinen Dienst getan, würde behaupten es ist gut, und war damals auch nicht teuer. Die neuen kann ich nicht beurteilen. (Ja ich weiss, manche sagen Mülltec, schulterzuck)
    Wenn ich von der Qualität meines grossen DD ausgeh (3x4,5), würde ich auch das DD 3x3 empfehlen. Billig isses halt nicht.
    Von Begadi hab ich zwei kleinere Tarps, das Pocket und das Rescue, sozusagen meine Notfallplanen. Auch beide sehr gut, wenn auch klein. Und auch hier: ausgehend von deren Qualität wäre ein grösseres BE-X Tarp empfehlenswert.
    Kostenmässig liegen ganz klar Baumarktplanen vorn, die sind halt sperrig und schwerer. Und laut...find ich.
    So ein Aldi-Sonnensegel hab ich auch mal angetestet, mein Urteil: Naja. Die 6-Eck-Form ist nicht immer praktisch, und die Wasserfestigkeit nicht die beste. Im Sommer bei leichtem Regen aber ausreichend...mehr nicht.
    Das Decathlon kenn ich nicht....darum auch kein Urteil.
    Im Allgemeinen aus meiner Sicht: Ein Tarp 3x3 Meter mit möglichst vielen Abspannpunkten, am besten Schlaufen, auch in der Mitte/First, Das sind mal die Eckdaten. Beim Gewicht geiz ich nicht mit 50 oder 100 Gramm rum. Schau dir die Nähte an, wenn möglich, besonders an den Abspannpunkten. Wenn da noch Verstätkungen dran sind ist das super!
    Gruss von der Alb :tarp

  • Ich erinnere mich wir hatten da schon mal ein paar treads über " was für ein tarp ist das aller tollste beste"


    [Kaufberatung erwünscht] Tarp gesucht


    [Kaufberatung erwünscht] Quechua Tarp


    ohne es nochmal zu lesen kann ich sagen es werden nur 3-4 tarps vorgeschlagen werden...


    DD Tarp , Bex Tarp, Tatonka Tarp, Nordisk Tarp...


    Das sind die meist verwendeten Tarps die auf treffen immer wieder seit Jahren zu sehen sind alle um die 3x3 Meter,
    es ist völlig egal welches Tarp du dir holst, alle sind dicht. Du musst dir nur klar darüber werden :
    1. wie groß das Tarp sein muss
    2. wie viele Abspannpunkte du brauchst
    3. was du ausgeben willst
    :tarp

  • Bezüglich eines Tarps möchte ich auch einmal einen Gedanken einbringen.


    Da ein jeder sicher individuelle Anforderungen an Größe, Format und Anzahl der Abspannpunkte stellt,
    kommt man mMn irgendwann an denn Punkt der Überlegung sich ein Tarp selber zu schneidern.


    Hier halte ich Fallschirmseide bzw. Segeltuch bzw. das, was man für "moderne" (Lenk)Drachen nimmt,
    als durchaus geeignet.


    Solche Gewebe sind extrem leicht als auch robust.
    Farblich hat man vielleicht sogar mit grünen oder braunen Tönen, evt. auch Schwarz Glück.
    Ein Tarnmuster sollte sich drauffärben lassen.
    Oftmals hat die Oma noch eine alte Nähmaschine. Ein Umschlagen der Kanten, Einfassen und Verstärken der Ösen wäre also auch machbar.


    Vorstellbar ist da auch, daß man in den Saum eine komplett umlaufende Paracord einzieht, wodurch man im Bedarfsfall aus dem Tarp einen großen Beutel mit Zugband machen kann (weiß nicht was man damit machen könnte :confused ).


    Auch ließe sich so ein doppellagiges Tarp herstellen. Verwendung für diese Eigenschaft findet sich bestimmt.


    Einzig bei der Wasser- bzw. Regenbeständigkeit bin ich mir nicht 100%ig sicher.
    Ist das Tarp jedoch ausreichend steil gespannt, so läuft das Wasser besser/eher ab, anstatt durchzutropfen.
    Wiederum tropft es an der Unterseite nur, wenn man "von innen" das Tarp berührt, bzw. leichte Beschädigungen einen Abtropfpunkt bilden.
    An einigermaßen ebenen und glatten Flächen wird der Tropfen auf der Unterseite am Tarp zum Rand laufen.


    Hinsichtlich der Regenbeständigkeit kann man das Gewebe auch sicher Ölen, Wachsen oder dergleichen.


    Drachentuch hat jeder ordentlich ausgestattete Bastelladen.


    Vielleicht hat man auch einen Kiteboarder im Bekanntenkreis, der einen alten Schirm ausmustert.
    Alte Fallschirme bekommt man manchmal in Armyshops oder beim Restpostenhandel.


  • Hallo Pyro,


    ein Bild kann auch viel sagen.


    Hier hatten mein Kumpel Mogen und ich eine Waldübernachtung mit (links) einem 3x3m DD-Hammock-Tarp (ich) und einem Bundeswehrponcho (Mogen) gemacht.
    Jeweils als Schrägdach /Reflektor zum Feuer hin aufgebaut.
    Das war im März 2012 und nachts wurde es noch recht kalt.


    Das 3x3m Tarp bietet mehr Platz für Rucksack und Zeugs. Auch bei Regen hat es unbestritten Vorteile, aber der Poncho langt oft auch als Schutzdach. Je erfahrener man ist, desto eher kommt man mit dem kleineren Teil aus.



    Viel Spaß bei deinen Aktionen!


    LG Parzival :bcplove

  • Hi Parzival,
    mir ist der BW-Poncho trotz Erfahrung etwas zu kurz....aber das liegt wohl auch an meiner Schlafweise...lach.
    Gruss von der Alb

  • Grimmbold.... :daumen , das iss n gutes Teil, und es füllt IMO genau die Lücke Poncho <--->3x3.
    Aber natürlich muss ich jetzt auch noch was bringen, nämlich: BW-Zeltplane! Schwer ist sie, auch etwas knapp...aber dafür unzerstörbar. Klar ist es nicht für jeden was, aber für die zehn Euro?
    Gruss von der Alb

  • BW Zeltplane (oder die etwas grössere US Schwester) wäre mein Favorit beim Winterlage, direkt am Feuer.
    Wers leichter mag, das ÖBH Zelt ist identisch mit dem US von der Form, aber aus sehr leichtem Nylon!

  • BW Zeltbahn privat und BW Zeltbahn dienstlich geliefert hab ich schon und für "schwierigere" Einsätze nehm ich die auch her. Aber für die kleinen feinen Schönwetterbiwaks mit leichtem Equipment wär ein modernes Tarp für nächstes Jahr super. Danke für die vielen Links, das war sehr hilfreich.