"Kobe" ihr werdet es Lieben :D

  • Kobe ( Der zeltlager insider :D )
    Kobe ist eigentlich nichts anderes als Bratwurst aus der Dose und vieeeel Knoblauch.
    Das erste mal habe ich es im Zeltlager gegessen und hab mir gleich gedacht das muss in die Bushcraft Rezepte.
    Das Trecking geeignete Kobe wir folgendermaßen zubereitet :
    Man/n nehme eine Dose Bratwurst vom Metztger aus dem Edeka oder so :D
    Dan schneidet man viele Knoblauchzehen in streifen oder scheiben diese steckt man dann in die Bratwurst die man Zuvor auf Alufolie gestülpt hat.
    Wenn das ganze dann voll mit Knoblauch gesteckt ist wickelt man das ganze in 3-4 schichten Alufolie ein und schmeist es für eine ca.1/4 stunde in die heiße Glut.
    So Fertig, das ganze jetzt noch in scheiben schneiden und aufs Brot legen Guten Abbo:D
    Zutaten: Dose Bratwurst aus der Dose
    Viel Knoblauch
    Und Alufolie :hobo
    Und ein schönes Feuer :feuerbohr
    LG Bear :bcplove

    "Das Universum und die Dummheit der Menschen sind grenzenlos. Obwohl beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher"
    Zitat Albert Einstein :D

  • Die Bezeichnung ist schon sehr spezieller Insider. Es ist Hausmacher Bratwurst mit reichlich Knoblauch. Die Hausmacher Bratwurst ist z.B. vom Bauern deines Vertrauens. Für unterwegs ist es besser das Kobe in der Pfanne zu machen. Dabei ist zu achten, dass nicht zu viel vom Fett aus der Dose in die Pfanne kommt, da es sonst nur im Fett kocht und nicht brät.

  • Man kann "Kobe" auch am Spieß braten oder auf nen
    heißen Stein legen, das ist auch ungemein lecker.


    Und ugeöffnet hält sich Büxewurscht ewig.


    Gruß Bushdoc

    Auch dieses Jahr bietet Bushdoc´s School of advanced Survival and Bushcraft wieder folgende Kurse an:
    -Bushcraft ohne Busch
    -Survival ohne zu überleben


  • Wie gesagt Bratwurst kann je nach Region was völlig anderes sein und ich hab so das Gefühl, das was ihr meint
    ist nicht das was ich mir unter einer Bratwurst vorstelle...
    Okey ich rate mal, was ihr meint ist so in der Art grobes Schweinemett gegart (also gekocht) ?



    Bei uns versteht man unter Bratwurst entweder das was auf den Grill kommt oder aber eine Wurst
    aus grobem Mett, stark gewürzt und geräuchert. Letztere nennt man dann auch Knacker bzw Knackwurst.
    In der Dose hab ich sowas bisher noch nicht gesehen.

  • Jepp, da haste absolut recht!

    Wie gesagt Bratwurst kann je nach Region was völlig anderes sein

    Bei uns hier ist die Bratwurst in der Dose z.B. sowas(link ist völlig wertfrei und nur beispielhaft!): http://www.dietz-wurst.com/ind…hausmacher-wurstkonserven !


    Wobei BRATwurst hier etwas irreführend ist. BRAT kommt in diesem Falle von BRÄT. Es ist eine gut gewürzte, grobe und in der Dose gebrühte Wurst, die jeder Metzger anders macht. Schmeckt sehr lecker, kann aber selbst im Schwabenland nicht JEDER Metzger wirklich gut machen! :lol


    Deine erwähnte Thüringer Knackwurst ist aber auch nicht zu verachten, vor allem, wenn genug Knofi mit verarbeitet wurde. Die geht dann wohl in die Richtung einer Roh-Polnischen...!? Zumindest die, die man bei uns so als "Knacker" (Rohwurst) bekommt :unschuld !


    Grüße
    Lederstrumpf

    __________________________________________________________________________________________________________
    Wer immer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen!

  • Eine Dose Wurst - das hört sich extrem dekadent an. Ich kann irgendwie überhaupt nichts anfangen mit so Dosenfutter. Das gibt es auch - so glaube ich zumindest - bei uns in der Schweiz gar nicht. Mindestens nicht auf meinem Speiseplan.

  • Eine Dose Wurst - das hört sich extrem dekadent an. Ich kann irgendwie überhaupt nichts anfangen mit so Dosenfutter. Das gibt es auch - so glaube ich zumindest - bei uns in der Schweiz gar nicht. Mindestens nicht auf meinem Speiseplan.



    Im Normalfall gebe ich dir recht !
    In diesem speziellen Fall solltest du bei Gelegenheit mal eine Ausnahme machen ! Wirklich lecker .
    Aber a propos Dosenfutter -- Beluga wird auch in Dosen verkauft !

    "Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern!
    Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."


    Love many, trust few, and always row your own boat. The more you know, the less you need!


    DES KELTEN SEITE

  • Eine Dose Wurst - das hört sich extrem dekadent an. Ich kann irgendwie überhaupt nichts anfangen mit so Dosenfutter. Das gibt es auch - so glaube ich zumindest - bei uns in der Schweiz gar nicht. Mindestens nicht auf meinem Speiseplan.


    Probier es erstmal, dann reden wir weiter.


    Weisswürste gibt zur Oktoberfestzeit bei LIDEL (nicht mal schlechte).
    Burger-Maultaschen gibt es in der Zeit des Cannstatter Vaasen (auch bei LIDEL).
    (Ohne Witz, der LIDEL hat unter uns Ausländern den Spitznamen "die Oase")


    ABER gute Bratwurst in in der Dose... wisst ihr wie schwer es ist das Zeug hier in Finnland zu bekommen?
    Das, und echte, anständige grobe Hausmacher Bratwürste... das vermisse ich wirklich. Die importiere ich sogar. :schäm


    Gruss

  • Moin!


    Sind diese Dosen nicht von innen beschichtet? Was passiert mit der Beschichtung im Feuer (auch wenn Folie darum gewickelt ist)?


    Grüße
    Cord

  • Cord, man mach die Wust vorher aus der Dose raus,
    so kenn ich es zumindest.


    Gruß Bushdoc

    Auch dieses Jahr bietet Bushdoc´s School of advanced Survival and Bushcraft wieder folgende Kurse an:
    -Bushcraft ohne Busch
    -Survival ohne zu überleben