Aluminium

  • Hat jetzt nicht unbedingt was mit Bushcraft zu tun, ich persönlich finde aber es ist ein wichtiges Thema!
    Gerade weil nun mal auch viel Alu als Kochgeschirr und Flaschen Verwendung findet.
    Heute kam in ARTE eine sehr interessante Reportage "Die Akte Aluminium".


    Wer Alu verwendet sollte es sich zur Info mal anschauen. Ich achte da schon lange drauf, auch bei Medikamenten, Deo, Impfungen etc. und koche meinen Tee nur mit Mineralwasser. OK, mancher sagt das ist Hysterie, aber immer mehr Untersuchungen zeigen wohl das Gegenteil.


    Wen es interessiert. Hier kann man das Video anschauen:
    http://www.arte.tv/guide/de/04…0/die-akte-alu?autoplay=1


    Sorry wenn es am Thema des Forums vorbei gehen sollte, dann Admins, bitte löschen!

    Top Ausrüstung folgt nur EINEM Kriterium: "reduced to the max"

  • Doch, dieses Thema ist sehr wichtig und es gehört hier her. Nur durch Kenntnisse kann ich mich vor vielen Gefahren schützen.
    Zum Glück benutze ich Edelstahlkochgeschirr.
    Vielen Dank für Deinen Bericht. :gb

  • Sehr wissenswert.


    Ich weiß das Aluminium dämpfe schädlich sind und habe mich immer gefragt ob man Kartoffeln in Alufolie wirklich ins Feuer oder die Glut legen darf.



    Ich hatte mir mal ein Camping Kochset aus Aluminium gekauft mit 2 Töpfen, Pfanne die auch als Deckel diente und Wasserkessel. Da ich den Wasserkessel nicht zum Zelten gebrauchen konnte habe ich ihn zuhause zum täglichen Teewasser kochen auf dem Gasherd verwendet ... nach 2 Jahren lief das Wasser aus dem Boden. das Kalkhaltige Wasser hatte sich durch den Kessel gefressen.
    Das Aluminium wurde also nach und nach durch das Wasser gelöst und mit getrunken ...

  • wozu aluminium um die kartoffeln? ich hab die schon immer ohne alles in die glut geworfen...sind ja super verpackt....

  • Plastik mit Weichmachern die auf unseren Körper wirken wie Hormone. Wir pumpen Gift in unsere Natur und verderben so unser Grundwasser. Und wir vergiften uns ganz langsam mit Aluminium. Jede Hochkultur ist irgendwann zerbrochen. Zum Beispiel durch Krankheit, Hungersnot und wir, wir vergiften uns. Zum Glück mag ich Aluminium nicht.

    LG Rainer

    Das Beste Messer der Welt, ist das Messer, dass man dabei hat, wenn man eins braucht!

  • Ich benutze seit Jahren fast ausschließlich Edelstahl. Ich habe die Aversion gegen Alu vor 16 Jahren bei der Bundeswehr entwickelt, als wir immer aus dem alubeschichteten Napf mampfen mussten. Das hat schon immer bescheiden geschmeckt. Das einzige Teil aus Alu, das ich besitze ist der Perkolator - allerdings aus hartanodisertem Alu. Den hab ich nur zu Testzwecken gekauft, weil er günstig war. Nachdem die Funktion jetzt für gut befunden wurde, kann der auch durch ein teureres Edelstahlteil ersetzt werden.


    Liebe Grüße,


    DW

  • Doch, dieses Thema ist sehr wichtig und es gehört hier her. Nur durch Kenntnisse kann ich mich vor vielen Gefahren schützen.
    Zum Glück benutze ich Edelstahlkochgeschirr.
    Vielen Dank für Deinen Bericht. :gb

    Ich wüsste nicht inwiefern Alu schädlich sein soll... und wenn mir jemand mit der Alzheimer Nummer kommt, bitte, dann müste ein Mensch schon nen Panzer aus Alu fressesn.
    In meinen Augen alles dummes Geschwafel. Aber gut, ich kriege das auch nur auf der Schulbank reingedrückt, nicht auf dem Alpenweg am Biwaken.....


    Nur meine 2 Cents. Ich koche immer noch auf Alu, wie all die Jahre und Menschen davor :lachtot :lachtot :lachtot

  • Hallo,
    ob das mit den Gesundheitsgefahren bei Alu so stimmt, kann ich nicht beurteilen. Ist es die gleiche Panikmache wie bei der Vogelgrippe, beim gebratenen Fleisch, oder beim Fuchsbandwurm? Oder ist es so harmlos wie Kernkraft in den 50ern?
    Dass man natürlich nicht sofort verblödet, nur weil man ab und an ne Alutasse benutzt dürfte auch klar sein. Wie bei vielem wirds die Dosis und die Darreichungsform machen.
    Die Umweltschäden hingegen sind da. Kann sich jeder mal überlegen ob er noch Alufolie will...oder Wegwerfascher, Grillschalen... Ich für meinen Teil verzichte darauf schon lange. Und Alugschirr ist mir eh zu kratzempfindlich und zu labbrig.
    Gruss von der Alb

  • Hat es das nicht in der Menschheitsgeschichte schon öfter gegeben das Risiken unterschätzt wurden?
    Ich denke an Blei als Wasserleitung oder als Kraftstoff Zusatz oder die "Verückten" Hutmacher mit ihren Quecksilbersalzen.
    Das Uranglas oder selbst Eichen und Buchenstaub.
    Es gibt dinge die schon im mikrogram bereich wirken können auch wen man davon erstmal nichts bemerkt.


    Gruß Jo.

  • Ich wüsste nicht inwiefern Alu schädlich sein soll... und wenn mir jemand mit der Alzheimer Nummer kommt, bitte, dann müste ein Mensch schon nen Panzer aus Alu fressesn.


    Nun ja, man kann Fakten/Indizien/mögliche Zusammenhänge ignorieren, dann lebt man natürlich lockerer und seliger als die Anderen.


    Da wird Menschen als einzige Art der Erde in dieser Größenordnung den Komplex "Eigenes Tun-Ursache-Wirkung" überblicken können (auch wenn diese Fähigkeit oft im finanziellen- und witschaftlichen Gesamtkomplex blockiert wird), ist Ignorieren sicher nicht die Beste Art mit einem Problem umzugehen. Fals sich vermutete Zusammenhänge nach genauer Prüfung dann als falsch herausstellen, um so besser. Mit pauschalem Ignorieren,vielleicht sogar ohne jegliche Grundenntnisse der Materie, läßt es sich sicher nicht als wahr oder falsch bewerten.

    Top Ausrüstung folgt nur EINEM Kriterium: "reduced to the max"

  • Hallo Zausel,
    es ist wie das Rauchen. Am Anfang merkst Du nichts. Wenn Du etwas merkst ist es meistens zu spät.
    Darum ist es wichtig sich vorher zu informieren. Bilde Deine eigene Meinung nach eingehender Prüfung.

  • Hallo Zausel,
    es ist wie das Rauchen. Am Anfang merkst Du nichts. Wenn Du etwas merkst ist es meistens zu spät.
    Darum ist es wichtig sich vorher zu informieren. Bilde Deine eigene Meinung nach eingehender Prüfung.

    Bin dabei, am Alzheimer studieren. Keine Angst :D
    Und uns werden da die tollsten Fakten und neuesten Erkenntnisse um die Ohren gehauen.
    Also ich koche weiter mit Alu. :schlaubi

  • Also wenn ich mich so umschaue, wie oft das häufigste Metall auf diesem Planeten eingesetzt wird und trotzdem nicht alle Leute mit Gedächtnisverlust herumirren schließe ich einfach mal draus, dass es so schlimm nicht sein kann. Gehört für mich in die gleiche Kategorie wie "Wasser aus PET-Flaschen - Warum wir jetzt alle sterben müssen!" und "Sommerspaß Grillen - der Tod aus der Glut!". Alles vielleicht wissenschaftlich messbare Zusammenhänge, aber in der Praxis rein virtuelle Gefahren.


    In der Praxis benutze ich Alu selten aber wenn dann zumeist hartanodisiert. Hauptsächlich, weil sonst alles anbackt und schwer zu reinigen ist. Was die Umweltverschmutzung betrifft hab ich wenig Skrupel. Töpfe wirft man ja recht selten weg, und die paar Meter Alufolie die ich im Jahr verbrauche machen das Kraut auch nicht fett, verglichen zu den Unmengen die in der Industrie eingesetzt werden.

  • Die Sache im Auge zu behalten find ich ja ganz ok, aber wenn ich jeden Pups einatme, den die Wissenschaft rausdrückt, lebe ich rund um die Uhr in Panik. Aluminium steht meines Wissens im Verdacht, Alzheimer zu fördern! Nicht mehr und nicht weniger.


    Die Menschen brauchen wohl für alles eine Erklärung, einen Auslöser oder einen Schuldigen. Krebs kommt vom Atomstrom, unsere Allergien vom Glutamat und Alzheimer eben vom Alu! ...und wenn es nicht das Alu ist, dann ist es Milch im Tetrapack, Dosenwurst oder auch Baumwollsocken! Viel mehr mache ich mir da Gedanken um Klamotten "Made in Bangladesh", oder sonst woher. Um die gerne genommene Tupperdose mit Weichmachern, um die oben zitierten PET-Flaschen und um noch tausend mehr Dinge. Und by the way: Aluminium(salz) ist in jedem konventionellen Deo enthalten und das nicht zu knapp! Am Meisten in diesen schönen alternativen Deokristallstiften!


    Ich selber habe Alu zugunsten von Edelstahl abgeschafft(bis auf einen Wasserkessel), aber einfach deshalb, weil ich mit Edelstahl einiges sorgloser umgehen kann, z.B. am offenen Feuer! Die Trangia Alutöpfe nutze ich gelegentlich mal in der HA-Ausführung, da kann ich mit Hirn und Verstand sogar mit einem Edelstahltopfreiniger rein. Ohne Probleme.


    Im Auge behalte ich das Thema auf jeden Fall, aber "oh Gott oh Gott oh Gott" ist sicher absoluter Nonsens!


    So, Senf "verspritzt" ;) !
    Grüße
    Lederstrumpf

    __________________________________________________________________________________________________________
    Wer immer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen!

  • Die Sache im Auge zu behalten find ich ja ganz ok, aber wenn ich jeden Pups einatme, den die Wissenschaft rausdrückt, lebe ich rund um die Uhr in Panik.

    Gebe dir 100% recht. Leider leben wir im Zeitalter der Panikmache. Es vergeht kein Tag an dem nicht etwas Geusndheitsschaediges "herausgefunden" wirt. Was dabei selten gesagt wirt ist das es schon grosse Mengen von gewissen Schadstoffen braucht um Gesundheitsschaedigend zu wirken, so ist auch mit aluminum.


    Ist acu hier im Schoenen Kanada so. Wenn man den Pnikmachern glauben schenken will wirt es in etwa 20 Jahren alle Kanadier ausgestorben sein. Jeder fuenfte wirt an toedlichem Krebs erkranken, jeder vierte an Alzheimer, jeder zweite an einem Herzinfakt, jeder tritte an hohem Blutdruck, und, und, u.s.w. Das wirkliche Problem ist das uns bei der Geburt niemand gesagt hat das Leben auch Risiken hat. :)

    Wenn Du nicht für Deine Freiheit kämpfen willst, hast Du auch keine verdient.
    Folge nicht den Spuren Anderer, gehe Deinen eigenen Weg und hinterlasse Deine Spuren.

  • Ja - Ja ... die Panikmache
    als ich diesen Film gesehen habe, war ich dann doch erst mal sehr berührt und auch verärgert, ob der Tatsache, dass die Gewinnung und Verarbeitung dieses Metalls so eine Katastrophale Auswirkung auf die Natur und deren Lebewesen hat!
    Klar, JEDER für sich entscheidet - WAS er aus einer solchen Anzahl von Informationen für Schlüsse bzw, Konsequenzen zieht. Jeder für sich!
    ICH für meinen Teil bin dann soweit Dankbar für diese Info, dass ich zukünftig auf die Inhaltsstoffe bei den täglichen Dingen in und um unserem Haushalt achten werde!
    Ob es helfen wird, dass ich keine solchen fatalen Folgen erleiden muss - weiß ich natürlich nicht ... aber ich kann an vielen Stellen aufpassen und "Gegenmaßnahmen" ergreifen indem ich andere - Produkte kaufe, in denen kein Aluminium verbaut, verarbeitet oder enthalten ist ...
    Senf gibt es auch in Gläsern, essen kann ich von Porzellan / oder Stahl, braten und kochen kann ich Eisenpfannen und Töpfen und meine Zähne kann ich auch mit anderen Mitteln pflegen ...
    Ersatzstoffe finde ich mit Sicherheit zu genüge. Ich muss mich nur aufmachen und diese in unserem täglichen Leben auch einsetzen.
    Jeder für sich!


    lieben Gruß
    Michael

  • Das ist ja mal cool. Wusste bis jetzt nicht das das tödlich ist :eek


    Eben! :) Aber Recht haben sie eigentlich schon, die Angstmacher. Wir alle Wissen eines mit bestimmtheit, und das ist das jeder von uns einmal Sterben wirt. Die einen sterben etwas gesuender die anderen weniger gesund.

    Wenn Du nicht für Deine Freiheit kämpfen willst, hast Du auch keine verdient.
    Folge nicht den Spuren Anderer, gehe Deinen eigenen Weg und hinterlasse Deine Spuren.