(Kaufberatung erwünscht) Ein ordentliches Messer muss her!

  • Wie so viele benötige ich ein Bushcraftmesser womit sich grob arbeiten lässt, vorzugsweise eine Feststehende Klinge
    ohne rostenden Stahl, mit dem sich sowohl ein Schwein aus der Schwarte schlagen lässt als auch das Feuerholz spalten.
    Die Klingenlänge sollte die in Deutschland durch geltendes Recht vorgegebenen Maße nicht überschreiten. Meine Preisvorstellung geht bis Hundert Euro !


    Mir gefiel das Elite Force 703 welches aber wohl durchfiel wegen der Klingenlänge aber das wäre so die grobe Richtung was mir gefallen könnte.
    Ganz nebenbei arbeite ich ja nun auch im Forst wo auch das eine oder andere mal, ein Messer von vorteil ist und demnach sollte es auch nen bisschen aushalten.


    Im Vorraus schon vielen Dank für die Antworten.

  • Hallo Blumenstein,


    Das Thema Messer ist so eine Sache für sich und wird nicht gern beantwortet, da es den meisten schon zum Hals raushängt. Ich habe vor ein paar Wochen eine ähnliche Frage gestellt. HIER .
    Stefan hat da etwas geschrieben, was ich mir schon gedacht hatte, das es kommt.
    Schau es dir mal an. Die Anwendungsbereiche waren bei mir ähnlich wie bei dir, vieleicht findest du ja etwas.


    Ich denke aber, das du mit diesem Thema nicht wirklich weit kommen wirst, (spreche aus Erfahrung).
    Sei mir nicht böse, wenn mein Kommentar dir nicht wirklich weiter hilft.
    Gruß aus Sachsen

  • Also von den Serrations würde ich dir abraten - dazu benötigt man auch nochmalein Extra-Schleifteil von Lansky (das einzige, was ich für Serrations kenne - kann auch noch andere geben)
    kaufe dir ein robustes Messer, aus einem schnitthlatigen Stahl, das alles mitmacht - z.B. das Cold Steel Master Hunter


    http://www.huntandmore.de/coldsteel.html


    da auch für 105 € ein Schnäppchenpreis für das Messer.

    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

  • Die Klingenlänge sollte die in Deutschland durch geltendes Recht vorgegebenen Maße nicht überschreiten

    Quote


    Ganz
    nebenbei arbeite ich ja nun auch im Forst wo auch das eine oder andere
    mal, ein Messer von vorteil ist und demnach sollte es auch nen bisschen
    aushalten.

    Dann erübrigt sich doch das Führungsverbot :D


    Ich empfehle dir irgendwas von Herbertz oder Haller. Kostet so um die 20 Euro. Besser als Mora

  • da es den meisten schon zum Hals raushängt.


    :daumen :daumen :daumen
    _________________________________________________________________________________________


    Spaß beiseite: Such einfach mal nach Messer hier mit der Suchfunktion. Das ergibt über 1000 Ergebnisse...! Das ist echt ein heikles Thema, da es schon bis zur völligen Geschmacklosigkeit aus- und durchgekaut ist!
    Recherchiere einfach mal hier und Du wirst sehen, dass 95% beantwortet wird. "Die helfende Hand hängt am eigenen Arm". KEINE Kritik, nur freundschaftlicher Rat!


    Liebe Grüße
    Lederstrumpf

    __________________________________________________________________________________________________________
    Wer immer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen!

  • Und mit den Worten meines Vorschreibers schliesse ich dieses Thema wieder, denn es ist genau wie er geschrieben hat. Dieses Thema wurde schon sehr oft hier behandelt und aus den letzten Beiträgen folgten dabei wenig brauchbare Resultate. Ich Zitiere mal einen Mann den ich sehr respektiere der mal schieb: Das beste Messer ist das welches du dabei hast und das beste Messer für dich ist das mit welchem du am besten klarkommst. In diesem Sinne und nichts für ungut mache ich hier zu.