• Hallo allerseits!!


    Nun bin ich bestimmt schon hundert mal an diesen schönen großen Bäumen vorbeigegangen, und hab mir so im vorbeigehen immer gedacht das es sich um Linden handel muss. Aber als ich letztens bemerkt habe das diese Bäume große Mengen von weißem , watteartigen, Flaum abwerfen bin ich stutzig geworden. Nach genauer Analyse bin ich zu der Erkenntnis gelangt, das es sich entweder um Schwarzpappeln oder Hybridpappeln handelt.




    Mein erster Gedanke war natürlich, dass dieser Flaum einen hervorragenden Zunder abgibt. Die Fasern sind aber wohl auch als Füllmaterial geeignet. Um genau zu sein soll es sich um die Weltweit feinsten Textilhohlfasern überhaupt handeln, die sogar Daunen in allen Belangen, wie - Isolierfähigkeit, Atmungsaktivität, Gewicht und Trocknungszeit, überlegen sein sollen. Decken und Kissen für Allergiker und Asthmatiker welche mit Pappelflaum gefüllt sind gibt es schon. Und ein Schlafsack aus Natürlich nachwachsender Hitechfaser, ganz ohne giftigen Kunststoff oder gerupfte Gänse,wäre ja auch was tolles. Der Grund warum noch keine Hitech Pappelflaum Schlafsäcke auf dem Markt sind ist wohl die mangelnde Robustheit der Faser. Nach öfteren starken komprimieren verliert die Füllung den Großteil ihrer Bauschkraft.
    Aber so lange wir noch auf Schlafsäcke mit dieser Wunderfüllung warten, können wir das Zeug wenigstens schon mal verheizen! ;)
    Der Pappelflaum lässt sich nämlich selbst mit den aller bescheidensten Funken noch entzünden. Meiner Einschätzung nach, noch leichter wie Watte.




    Hier die noch geschlossenen Fruchtkapseln.




    Und hier die geöffneten. Der Baum wirft praktischer Weise den ganzen Zweig mit den Fruchtkapseln am stück ab, was das sammeln bedeutend erleichtert.




    Das Problem bei der Verwendung als Zunder ist, dass der Flaum innerhalb weniger Augenblicke abbrennt, und somit zum in gang setzen eines Feuers nicht ausreicht. Ich habe deshalb ein Kügelchen Harz und etwas Stroh in den Pappelflaum eingewickelt. Wenn man es im Zunderbeutel mit anderem Zunder, lange genug mit sich herum trägt mischen sich solche "Zunderbällchen" auch von ganz alleine.




    Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit dem Firesteel ist das entzünden natürlich keine große Kunst, auch mit den Funken eines leeren Feuerzeugs funktioniert es noch recht gut. Was ich noch nicht ausprobiert habe, sind Funken von Flint und Eisen, hier könnte das auffangen der Funken schwierig werden, aber funktionieren müsste es eigentlich auch.

  • Cool!


    Ich hab heute zufällig versucht, diesen Flaum mit Flint+Steel zu entzünden, habe es aber leider nicht geschafft :(
    Auch in Verbindung mit Charred Cloth+Birkenrinde lässt sich damit ganz einfach ein Feuer entzünden, wobei das Charred Cloth den Flaum entzündet und dieser dann die Birkenrinde.
    Generell ist der Flaum als Zunderentzünder (Achtung: Neologismus) geeignet und lässt sich gut mit Flüssigkeiten wie Harz, Wachs oder Vaseline behandeln und hat dann eine ähnliche Brenndauer wie ähnlich großer Kienspan.


    MfG. Jakob