Sind Nacktschnecken essbar

  • Einen schönen guten Abend zusammen,


    Da ich diesen wunderbaren Tag genießen wollte aber durch meine Arbeit gezwungen war in der nähe meines Heims zu bleiben, habe ich einfach einen wunderbaren Tag an einem Fluss ganz in der nähe verbracht.
    Ein ruhiges plätzen gesucht und gefunden :-) jetzt sitze ich hier mit nem bierchen und einer abenden zigarette, voller erstaunen das es auch hier wunderbar sein kann und das ohne viel aufwand .
    Beim daher Dosen kreutzte eine nacktschnecke meinen weg lustieger weise kam mir der Gedanke ob man sie wohl essen könnte :hobo . Nein keine sorge sie hat sich ihr Nacht Lager gesucht und in diesem bleibt sie auch vor mir in Sicherheit :-)


    Es sind viele Schnecken essbar so durchstöberte ich mit meinem Handy so gut es ging das www und fand leider nicht viel außer das diese als medizien benutzt wurde. ( was mich eigene. Noch neugieriger gemacht hat.
    Also dachte ich mir ich frag die Profis :-)
    Zudem bin ich wie gesagt mit dem Handy unterwegs und da viel mir ein wie cool es wäre das Forum als app für android zu bekommen, und wollte da auch mal gleichzeitig nachfragen ob sowas vieleicht erstellt wird.
    Ich entschuldige meine Schreibfehler durchs Handy das Display ist groß und doch so klein.
    Vielen dank an alle
    Lg Edel
    :bcplove

  • abend
    Also Weinbergschnecken kannst Du essen, wenn sie ordentlich zubereitet sind.
    Nacktschnecken sind eher als absoluteste Notnahrung. Erstens haben die nen wiederlichen Geschmack der tagelang im Mund bleibt; 2. Sind diese Allesfresser, auch Aas oder ihre eigenen Artgenossen; nehmen daher auch massivst Dünge oder Pestizide mit auf; und von dem Schleim mal ganz abgesehen.
    Desweiteren sind die Organe bzw die Innerein allgemein anders verteilt als bei den Gehäusetragenden Schnecken. Und nahrhaft sind sie auch nicht grade ;)


    Also zusammengefasst: Geniessbar, ja, unter Umständen; allerdings sehr bedenklich.

  • Also was die Spanische Wegschnecke (das sind die am häufigsten vorkommenden braunen) betrifft, verschmähen diese sogar Schneckenfeinde wie Vögel oder Igel. Sobald man sie angeift sondert sie einen widerlichen Schleim ab. Wenn du schonmal aus Versehen in so ein Schnecke gelangt hast, merkst du, dass der Schleim wesentlich klebriger ist als bei anderen (Nackt-)schnecken. Bei Massenauftreten im Garten haben wir die Schnecken auch schonmal abgesammelt und mit kochenden Wasser getötet (humanste Methode). Während dem Entsorgen hast du aufgrund des Geruchs und des Anblicks wirklich mit dem Brechreiz zu kämpfen. ;-)


    Schau dir einfach mal Joe Vogels Gesichtsausdruck in seinem Video über Weichtiere an, der ist wirklich aussagekräftig: http://www.youtube.com/watch?v=0n-WdOswCCI

  • Nachdem mir im Biwak mal eine ganze gefühlte Armada dieser rotbraunen Nacktschnecken den Tag versaut hat, bin ich spontan zum Gegenangriff übergegangen.


    Die Viecher in einem zur Hälfte mit Wasser gefüllten Deckel-Glas versammelt. Da ging schon die Schleim-Orgie los. So eng aufeinander gezwungen gehen sich sogar Nacktschnecken gegenseitig an den Kragen.


    Dann ein Küchenfeuer angeheizt und eine Schale zum Rösten der Schnecken drauf plaziert. Das Rösten entfernt zwar den Schleim und tötet die Schnecken quick and dirty ab, ist aber auch ganz sicher durchgegart im Ergebnis nicht wirklich ein Energiegewinn. Was Du da gummiartig als tierisches Eiweiß aufnimmst, verbrennst Du hinterher beim Schrubben der Röstschale. Und beim Schütteln Deiner selbst. Denn auch kullinarisch ist das wortwörtlich eine Null-Nummer. Im Biß etwa wie ein Strang noch frischer Silikonmasse. Ohne den geringsten Eigengeschmack. Selbst Mist- oder Maikäfer sind da im Vergleich ein gerösteter Genuß. Weil sich's beim Zerkauen wenigstens so anhört wie Kartoffelchips. Und was sich so anhört, schmeckt spontan dann wenigstens auch so.


    Den "Rohköstlern" möchte ich an dieser Stelle empfehlen, sich bei Gelegenheit mal über die vor allem bei Igeln weit verbreiteten Lungenwürmer zu informieren. Igel ernähren sich als Allesfresser das ganze Jahr über auch von Würmern und Schnecken. Roh, versteht sich...

    Natur er-leben kann man nicht online am Schreibtisch.
    Dazu muß man ganzjährig immer wieder offline vor die Tür...