Taugen Billigschnitzsets aus dem Baumarkt?

  • Sag mal,neulich hab ich im Schröffelbaumarkt (Toom) so ein Schnitzset gesehen, da waren auch so krumme (Löffeleisen?) dabei,
    glaube 6 Werkzeuge für unter 10.- Euro, weiss den Preis nich mehr ganz.
    Kann man sowas kaufen oder ist das Unfug?
    Ich schnitze nämlich wenn nur mit dem Fiskars herum und das hat Grenzen bzw wird es mühsam.
    Solche Becher gehen damit gar nicht ausser evt ausbrennen.


    Was muss man investieren für ein halbwegs vernüftiges Schnitzwerkzeugset ?

  • geh von den 10.- was trinken, dann hast du es sinnvoll verbraten.Für gewöhnlich sind die "Eisen" nicht mehr als stumpfes Blech, das Ganze sehr wacklig montiert. Leg paar Euro drauf und kauf dir ein vernünftiges Löffelmesser von Mora. ;)

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • geh von den 10.- was trinken, dann hast du es sinnvoll verbraten.Für gewöhnlich sind die "Eisen" nicht mehr als stumpfes Blech, das Ganze sehr wacklig montiert. Leg paar Euro drauf und kauf dir ein vernünftiges Löffelmesser von Mora. ;)

    Die Mora Schälmesser kosten auch nur 12 Mark :confused

  • Stimmt , aber es ist 1Messer und nicht ein ganzer Satz. ich hab selbst eins davon und kanns darum mit gutem Gewissen weiter empfehlen ;)

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • und damit keine Freude haben, glaub mir ich kenn die Billigset´s. Der Kauf von so nem Set steht leider bei mir auch als Jugendsünde im Buch des Lebens :wallbash

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • okey da gehen die Meinungen ja auch weit auseinander :-)
    bevor ich Stefans Fred kapere, ich probiere das 10.- Set mal aus und wenn es wirklich nichts taugt
    kann ich es immer noch weiterverschenken.
    100.- ist mir erst mal zu teuer. Ich hab ja genug andere Hobbys die Geld kosten. :winken

  • ich probiere das 10.- Set mal aus und wenn es wirklich nichts taugt,
    kann ich es immer noch weiterverschenken


    Sehe ich auch so. Ich habe schon ein paar Schnitzprojekte angefangen und dabei überwiegend nur vorhandene Messer, Werkzeuge aus der Garage und ganz wenige "Billig-Probe-Werkzeuge" aus dem Baumarkt verwendet. Die Ergebnisse sind keinesfalls präsentabel (was nicht an den Werkzeugen liegt) und ich muss für mich feststellen, dass ich wohl nie der Superschnitzer werde. Als Einstieg sollten so Billigwerkzeuge reichen. Wenn man feststellt, dass diese Art der Beschäftigung einem richtig Spaß macht, kann man immer noch aufrüsten. Die allgemeine Devise "wer billig kauft, kauft 2 mal" ist auch nur für den Fall gültig, wenn man "dabei bleibt". Das gilt wohl für jede Art der Freizeitbeschäftigung.

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • Ne Kuksa hab ich noch nicht gemacht (dazu fehlten mir bisher die Knollen) aber Löffel doch schon ne Menge und Mörser, und ich sag mal seit ich die Billigeren Löffeleisen (ca 20€, Mora bei Dictum) habe, habe ich viele vorher ausgebrannte Laffen und Mörser nachgearbeitet, bzw brenn nun keine mehr aus,


    sondern Löffeleisenschnitze sie aus. :schnitz



    Will heißen: passendes Werkzeug (auch im Niedrigpreissegment) = leichter gute Arbeit (bzw eine Form die man von gekauften Löffeln oder Mörser'n doch eher gewöhnt ist)
    wie das mit einem japansuperstahlundteurerlöffeleisen besser gehen soll weiß ich nicht. Weil ich keins hab :lachtot


    Grüße Waldläufer

  • Jau danke nochmal.
    Hab mich jetzt für den dritten Weg entschieden... kein billig Set , auch kein super duper Set,
    sondern ich kaufe mir einfach erst mal 1 (einzelnes) Löffeleisen aus dem mittleren Preis Segment.
    Zum rumprobieren reicht ja eines aus und wozu brauche ich da ein ganzes Instrumentarium :-) .
    Aber Eure Tassen gefallen mir schon länger ich will das auch haben.
    Auch wenn ich die dann vermutlich eher nicht benutzen würde, viel zu schade dafür, aber mal rausfinden wie es funktioniert.


    Hat jemand nen Tip wo man sowas am besten kaufen kann ? Baumärkte habe ich so meine Zweifel.
    Schreinerbedarf (sowas spezielles wird's in Halle nicht geben) ?
    Künstlerbedarf möglicherweisse... und was sind brauchbare Hersteller (FIskars, Mora ? )
    wie schärft man diese Löffeleisen eigentlich nach ? Mit Sandpapier abziehen ?


    Naja vielleicht sollte man solche speziellen Fragen abtrennen in einen anderen Fred.

  • Denn von dir genannten 3. weg meinte ich. Kauf dir ein Schälmesser von Mora oder einem ähnlichen Hersteller.
    Ich kann dir hierbei sehr die Firma Dictum empfehlen. Unter anderem kannst du dort zb Schälmesser von Mora 2 x kostenlos nachschärfen laßen, du hast lediglich die portokosten zu tragen. "Höherwertiges" werkzeug wird zum teil dort dauerhaft kostenlos nach geschärft. Dictum ist ne Art Mecca für Holzhandwerker. Aber vorsicht, du kannst da auch ganz schnell in einen Kaufrausch fallen ^^ .
    Ich hab persöhnlich das glück, daß der laden nur 35 km von mir weg ist :unschuld
    und hier der link zur hp


    http://www.mehr-als-werkzeug.de

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • So billig kaufen heißt doch meistens 2 mal kaufen!
    Das kenne ich selbst von den billigen Schraubenzieher-, Schraubenschlüssel-, Bits- und Bohrersets.
    Eine etwas feste sitzende Schraube und schon ist der Kreuzschlitz des Sets (mit 5 anderen drin) rund gedreht und ich kann ihn wegwerfen - Müll.
    So wird es sicher auch mit solchen Messern sein !?

    Top Ausrüstung folgt nur EINEM Kriterium: "reduced to the max"