Übernachtung am schwarzen Graben

  • Hi Leute!
    Ich habe mich mal wieder mit Boggo zusammen aufgemacht, irgendwo zu Zelten. Uns kam da der Schwarze Graben in den Sinn, da sich um diesen ein sumpfiges Gelände befindet, welches nur sehr selten von anderen Menschen betreten wird.


    Das war der Platz den wir zum "Rasten" auserkoren haben:



    Zum nächtigen nutzten wir ein sehr kleines Zelt, in das gerade so 2 Leute + Ausrüstung hineinpassen.




    Die Nacht war angenehm warm, wobe morgens früh die Enten laute Geräusche von sich gaben wodurch wir erwachten. Das Zelt bauten wir dann sofort ab, da wir uns den Gohrer Broich zum Frühstücken erdacht hatten (eine alte Mülldeponie, die zu einem Berg aufgeschüttet und bepflanzt wurde :D). Wir packten sofort nach dem Aufstehen unsere Sachen zusammen und machten uns auf den Weg.



    Nach dem Packen bemerkte ich dann eine dicke Schleimspur auf meinem Stiefel... Hier haben wir den Übeltäter:



    Der Weg führte uns über Felder.




    Glücklicherweise fanden wir an unserer Frühstücksstelle sofort Kühe zum melken und Käse produzieren, ein Weizenfeld um Brot zu backen und einige Tomaten zum schmausen.



    Danach machten wir uns auf den Heimweg auf dem wir am Wegesrand auf Schnittlauchvorkommen stießen. Hier einige Bilder:





    Kurz vor dem Ziel:


    Wenn man kämpft, kann man verlieren.
    Wenn man nicht kämpft, hat man schon verloren.

  • Toll, dass ihr in eurem Alter solche Touren macht - Gesangvereine, etc. haben Nachwuchssorgen - die Bushcrafter mit solchen Jungs sicher nicht.
    Macht weiter so - und danke für die Bilder. :tarp:hobo

    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

  • :daumen Daumen hoch, Ihr beiden. Schönes Ding!


    Mein "Großer" wird dieses Jahr zehn. Wenn er in vier oder fünf Jahren mal so drauf sein wird, habe ich nicht allzuviel falsch gemacht :D ! Schließe mich outdoorfriend an: Weiter so!


    Grüße
    Lederstrumpf

    __________________________________________________________________________________________________________
    Wer immer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen!