Schleudergummi für Zwille

  • Hi zusammen,
    am Wocheende hab ich mich mal wieder, nach langer Zeit mit dem Bau einer Zwille beschäftigt und
    den Gummi für diese habe ich aus einem Tube, eines kaputten Expanders, selbsthergestellt.
    Ich habe mir zwei 15cm lange Stücke von dem Tube abgeschschnitten, Maurerschnur mit Knoten
    am Ende versehen und in das Tube gesteckt. Die Verbindung Tube, Maurerschnur wurde dann mit einem
    Würgeknoten aus Paracordseele gesichert.




    Am Leder bin ich anderst vorgegangen, hier habe ich zuerst das Leder zugeschnitten, gelocht und dann in die Schnur eingebunden,
    welche ich dann am Ende wieder mit Knoten versehen habe, um diese in das Tube zu stecken.



    Zu guter Letzt hab ich mir dann noch ne Astgabel gesucht und mir ne Zwille gebaut.




    Gruß Bushdoc

    Auch dieses Jahr bietet Bushdoc´s School of advanced Survival and Bushcraft wieder folgende Kurse an:
    -Bushcraft ohne Busch
    -Survival ohne zu überleben


  • Moin


    Wie ist denn die Präzision ? Das mit dem Eindrehen der Gummis macht mir bei deiner Konstrucktion etwas "Sorgen" .
    Ich hab früher auch viele Zwillen gebaut und fand die Experimente mit mehreren ( locker , verflochten , eingedreht )
    Schnüren immer sehr unbefriedigend, hab mir sogar 1 mal selber in die " Zwillenhand " geschossen, zum Glück wars harmlos.


    Die besten Ergebnisse hatte ich noch mit solchen gelben Rennradschläuchen (sind einiges flexibler als normale Fahradschläuche)
    und Schläuchen aus so nem Laden der Medizinische Artikel verkauft hat.
    Genauer kann ich das aber leider nicht benennen das ist nämlich über 20 Jahre her :-) .
    Auf jedenfall hab ich mir dann wieder regüläre Zwillengummis gekauft, die fand ich unterm Strich am besten.
    Die haben zwar nicht so viel "Bums" wie zb der Fahradschlauch , haben aber viel saubere Schüsse zugelassen.
    Trefferbild ist halt wichtiger als Durchschlagskraft meiner Meinung nach.
    Das ist ja auch der Hintergrund für die (in DL verbotenen) Armstützen.
    Ich hatte mir in den 90ern bei den Tcheschen mal eine gekauft, die hatte auch etwas stärkere Gummis drauf,
    da war das Trefferbild mit Armstütze besser als ohne,
    aber letztlich ist der Unterschied zu einer ganz normalen 10-20 Euro Zwille aus dem deutschen Handel garnicht so groß.
    Ich würde da garnicht mehr Experimentieren solange reguläre Ersatzgummis ohnehin nur 5-8 Euro kosten,
    aber wenn würde ich es mit Schläuchen tun, zb mit den erwähnten aus dem medizinischen Bereich.


    Wenn du allerdings sagst das die Zwille prima funktioniort ist ja alles gut.
    Kannst ja noch ein bissel was zum Praxistest schreiben.


    ps:
    (Mit Zwillen-Sven darf man sich da nicht unbedingt messen, der baut seit Jahren völlig verrückte Zwillen und kann
    auf Grund seiner Physischen Voraussetzungen ganz andere Kräfte bewegen, kenne die Videos auch )

    :winken

  • Hi krupp,
    also die Präzision ist für mich auseichend, ich treff damit auf 10m ne Coladose, das reicht mir.
    Es ging mir hier ja auch nicht darum, ein hoch präzises Sportgerät zu schaffen, sonder meinen alten
    Expander zu recyclen. Mann muss allerdings schon etwas Kraft aufwenden die Schleuder zu ziehen,
    dafür hat sie aber auch eine ordentliche Durchschlagskraft, definitiv kein Spielzeug.
    Für gekaufte Schleudern und Gummis bin ich zu sehr Bushcrafter, das mach ich mir selbst und wenn
    so en Ding nur 2 euro kosten würde ;) .
    Und diese Expandertubes sind der Hammer, verwenden übrigends, die "Schleuderfreaks" auf YT auch,
    allerdings von der Rolle, nennt sich glaub ich Terratube oder so.
    Deine Frage mit dem "Eindrehen" versteh ich leider nicht, also bei mir verdreht sich der Gummi nicht
    nach dem Schuß, falls du das meintest.


    Gruß Bushdoc

    Auch dieses Jahr bietet Bushdoc´s School of advanced Survival and Bushcraft wieder folgende Kurse an:
    -Bushcraft ohne Busch
    -Survival ohne zu überleben


    Edited once, last by Bushdoctor ().

  • Wenn es funktioniert ist es ja gut :-)
    Ich meinte tatsächlich das eindrehen wärend des Abschusses weil mir eben das damals selbst mal passiert ist,
    auch wenn es eher glimpflich ausging hatte ich danach etwas mehr Respekt beim basteln.
    Ich meine aber das war sogar bei einem Experiment mit Krampen ( U-förmig gebogene Stahlstifte, Nägel ohne Köpfe ) .


    Da das nun in kurzer Zeit der 2te Zwillenfred ist hab ich auch wieder Lust bekommen auf ne Zwille... mal sehen.

  • Cooles Teil :)


    Ja, die besten Rundgummis sind meiner Erfahrung nach die Thera Tubes. Allerdings sind Flachgummis energietechnisch günstiger, da sie sich schneller zusammenziehen. Mit weniger Zugkraft kriegt man da mehr Power. Andererseits ist das Thera Band verschleißanfälliger als die Tubus und hält nicht so lange. Muss man sich überlegen, was man lieber hat.
    Ich hab Schleudern mit beidem :)