• Moin,
    eine Gabel kann man sich ja immer fast ohne Aufwand durch Essstäbchen improvisieren. Anders sieht es mit nem Löffel aus. Also, wie kann man so'n Ding improvisieren?


    Schnitzen & Glutbrennen:
    Mit nem simplen Messer und Crookknife kann man einen Löffel recht schnell Schnitzen. Hat man nur ein Messer, so kann man mit der Spitze die Aushöhlung grob vorarbeiten und den Rest per Glutbrennen ausbrennen. Hat man nur ein rudimentäres Schneidwerkzeug, so kann man die gesamte Aushöhlung ausbrennen. Bauzeit je nach Größe, Holz, Methode und Schönheit ca. 10-30 Minuten.


    Falten aus Birkenrinde:
    Analog zur Tasse von Ilves kann man auch einen Löffel aus Birkenrinde falten und in einen Holzstiel stecken. Der Faltwinkel muss dann allerdings etwas flacher als bei einer Tasse sein. Bei Steckverbindungen empfiehlt es sich immer den Spalt durch ein geeignetes Fasermaterial zu sichern. Bauzeit ca. 5 Minuten


    Muschel in Stiel:
    Als simpelste Methode habe ich die Schale einer Süßwassermschel in einen Stiel gesteckt. Bauzeit unter 2 Minuten und ohne Werzeug.


    Leider hab ich keine Bilder zum Arbeitsprozess und auch nicht die schönsten Modelle hier herumliegen, hier sind aber trotzdem die Resultate:



    Hat jemand noch andere Bilder und Methoden?


    Das Lernen einzelner, isolierter Bushcraftskills ist ähnlich wie das Anhäufen von unbenutzter Ausrüstung:
    ein recht kümmerlicher Ersatz für große Abenteuer...

  • Auf die Idee bin ich auch noch nicht gekommen... Ein Muschellöffel ist echt der Hammer :skeptisch
    Werde ich mir auch mal basteln!

    Liebe Grüße


    Erst wenn der Boden trocken ist, lernen wir das Wasser zu schätzen! (Benjamin Franklin)