Messerscheiden für zwei meiner Messer

  • Grüße,
    hier geht es mal um zwei meiner Messer mit denen ich zwar selbst zufrieden bin, aber bei denen mich die Messerscheiden nerven.
    Oben ist das Cudeman Jagdmesser zu sehen, welches ich mir für dieses Jahr neu zugelegt habe. Ich mag es, weil es mir von der Form sehr gefällt und weil es einen Elastomergriff hat, was mir bei feuchtem Wetter und wenn ich es zum Angeln dabei habe gut gefällt. Mit 3,7 mm Klingenstärke ist es auch etwa gleich wie das darunter zu sehende Puma Pro Skinner mit Olivengriffschalen. Beide Klingen sind zudem aus 440er Stahl wie alle meine Messer. Preis für das Cudeman war mit 36 € auch echt günstig.



    Oben Cudeman Jagdmesser, unten Pro Skinner von Puma


    So, aber nun zum wesentlichen.
    Bei beiden nervt mich leider die Lederscheide. Beim Pro Skinner fällt mir ständig das Messer raus und beim Cudeman wurde natürlich auch an der Messerscheide gespart. Bei dem Preis wundert es mich auch nicht. Dafür ist das Messer aber echt super.


    Meine Überlegungen waren jetzt entweder der Selbstbau zweier neuer Messerscheiden inkl. einem Halter für meinen Feuerstahl oder eventuell das anfertigen lassen zwei Messerscheiden für die Messer.
    Beim Selbstbau hab das Problem, dass hier überhaupt keine Erfahrung habe. Ich weiss weder wo ich geeignetes Material (Leder, Werkzeuge) bekommen kann ohne übertrieben viel dafür zahlen zu müssen noch was ich alles dafür benötige um die Sache halbwegs vernünftig machen zu können. Da wären mit ein paar Adressen etc. ganz lieb bzw. auch ein paar Vorschläge was man so benötigt und worauf man beim Kauf achten sollte. Alternativ wäre mir es aber auch recht, wenn einen Kontakt hätte bei dem ich mir die Messerscheiden anfertigen lassen kann.
    Vorteil sehe ich hier darin, dass die Arbeit mit Sicherheit professioneller ist, als mein Eigenbau und vermutlich kommt mich das in etwas genauso teuer wie das ganze Material für den Eigenbau selbst zu kaufen.

  • Hallo Erik Taxus,
    vor der selben Frage stand ich vor ein paar Wochen auch mal,
    dann habe ich mir gedacht, wer wagt gewinnt und mich an die
    Arbeit gemacht, das Ergebnis siehst du dann hier.


    Bushdoctor´s Sheathsystem


    Lerder bekommst du beim Sattler, alles andere hast du sicher zuhause.


    MfG Bushdoc

    Auch dieses Jahr bietet Bushdoc´s School of advanced Survival and Bushcraft wieder folgende Kurse an:
    -Bushcraft ohne Busch
    -Survival ohne zu überleben


    Edited once, last by Bushdoctor ().

  • Leder bekommst du relatiev günstig bei lederkram.de ( schau dich nach Lederresten um), auch das nötige Werkzeug solltest du dort finden.

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Probier es selbst, die Dinger woanders machen lassen kann man immer noch :) Hier noch ein paar Anleitungen:


    Wildipuukko: Messerbau mit Tücken
    Wild Hog knife fertig


    Für eine einfache Lederscheide brauchst Du nicht viel Werkzeug: Ein Nagel zum Vorstechen, ein Teppichmesser zum Ausschneiden, stabile Nadeln aus dem Baumarkt, fertig.


    Meine ersten Lederscheiden sahen aus wie :kotz:zensiert . Davon sollte man sich nicht entmutigen lassen, man wird immer besser und Leder nähen ist tatsächlich keine Hexerei, wenn man sich ausreichend Zeit lässt :)

  • Jo, jetzt hab ich Leder etc. günstig gefunden. Ich werd dann mal Material besorgen und mich einfach mal ans Werk machen, mal sehen was daraus wird. Hab mich mal bei youtube umgeschaut und ein paar echt gute Anleitungen gefunden, damit sollte es gehen. Sonst frage ich einfach euch, wenn ich nicht mehr weiter komme ;)