Schwedische Heeresaxt ausser dienst

  • Vor einiger Zeit fand ich einen Schwedischen Heeresaxt in einem Gebrauchtwarenladen und konnte ihn sehr billig mein Eigentum nennen.
    Meistens bevorzüge ich Sachen in natürliche Farben, wie grün oder braun, aber dieser Axt hatte eine sehr dicke, hässliche Schicht von grüner Farbe und am Kopf war die ursprungliche graugrüne farbe sichtbar. Ich entschloss mich deswegen die ganze farbe zu beseitigen und den Axt sein natürliches Aussehen wieder zu geben. Der Lederschutz (wie heisst den so'n Dings auf deutsch?) war verdreckt, trocken und war ein wenig verschimmelt.
    Wie ich ihn vorfand;



    zusammen mit seine arbeitsgenossen;


    Also her mit einer hand voll 80'er und 120'er Schleifpapier und ran an die Arbeit! Als das ganze mehr oder weniger Farbefrei war, bekam der Kopf ein 24-stündiges Ölbat, damit der Kopf fest sitzen blieb. Danach wurde auch der Stiel ein geölt. Das leder wurde gewaschen in handwarmes Wasser mit ein bisschen grüne seife and als er trocken war, eingefettet.


    Weil ich meine Sachen gerne etwas persönliches geben will, habe ich einen Elchkopf eingraviert. Danach versuchte ich das ganze ein patina zu geben, dieser ist aber leider nicht so dunkel geworden als ich erhofft hatte. Aber unter bestimmte winkeln gesehen, springt der Kopf wirklich gut raus und hat eine Art von uralte Ausstrahlung. Ich bin aso sehr zufrieden damit.


    Die grüne farbe ist nicht ganz ab gekommen. Sie hat sich fest gesetzt in den Holznerven. Ich mag das aber. So zeigt der Axt seine Herkunft und die Holznervung ist schon dunkel detailliert.... Hört sich besser an als das ich das Zeug nicht ab bekommen habe... :unschuld
    Das dunkele Teil genau unter dem Kopf ist wegen dem essig in dem ich versucht habe das metall zu patinieren. Ich hoffe aber das es noch weg trocknen wird.


    Und so seiht er heutzutage aus....

  • Doch gern gemacht, WH-.


    Wozu das Loch da ist, keine Ahnung. Habe schon rumgesucht, konnte aber keine Antwort finden.


    Die Eingravierung habe ich mit einem Dremel gemacht.

  • Soweit mir bekannt ist sind die Äxte der schwedischen Armee zum teil von Gränsfors. Mit etwas Glück hast du da eventl. was sehr Hochwertiges für dein Geld bekommen.
    Die dunklen Schichten im Holz haben was.Das ganze sieht schon mal aus als wäre es Jahrzehnte im Wald gewesen.

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Zu dem Zeitpunkt als die Axt hergestellt wurde war Gränsfors noch eine von vielen 0815 Axtschmieden in Schweden. Den aktuellen Ruf hat Gränsfors erst seit dem Konkurs und der Übernahme durch jemanden der sich mit Marketing auskennt: klick . ;) Die Qualität von den schwedischen Armeeäxten ist durchweg ordentlich, egal von wem sie kommen. Mors Kochanski ist ebenfalls Fan von den Dingern - sein Favorit ist eine Axt, die man bei uns im Armyshop als Pionieraxt für 20€ bekommt.


    Das Lernen einzelner, isolierter Bushcraftskills ist ähnlich wie das Anhäufen von unbenutzter Ausrüstung:
    ein recht kümmerlicher Ersatz für große Abenteuer...

  • Schickste mir dann eine von zu? ;)
    Hast Du die Farbe nur abgeschliffen? und womit war sie denn beschichtet? Lackfarbe? Oder Ölfarbe?
    Naja, jedenfalls schönes Werkzeug.


    PS:
    Würd mich freuen, wenn Du den Parka den Du gefärbt hast hier auch vorstellen würdest. Hat mir gefallen.
    lg kauzz

  • Würde ich gerne machen, Waldkauz, wenn nur der versand nicht so sauteuer wäre.
    Ich schätze mal das die farbe eine art Ölfarbe war, weil die Schicht ziemlich zäh war. Und ich war schon dabei die geschichte vom färben rein zu stellen... Kannste dit jetzt auf deutsch auch angucken... ^^

  • Ämmmmm, Gränfsforse war ne 0815-Schmiede und ist "nur" durh das marketing bekannt geworden?
    Wenn nicht mehr verändert wurde hat Sie dann aber trotzdem die gleiche Qualität wie die heutigen Äxte.
    Also hat er gute(jetzt bekannte) Qualität von damals für nen kleinen Obulus bekommen. :) ;)

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Gibts auch in D erhältlich die Äxte. Auch für nen angenehmen Preis ;)
    Ölfarbe, hm... naja gut.
    Mit der Färbeaktion, wo haste die auf Deutsch? Ich habs zwar schon in eng. gelesen, aber andere vllt nicht?
    Ich find sowas sehr genial, mit Natur"farben" Textilien einzufärben. Oder mit Kaffee Papier zu gilben usw.
    Gibts die Parkas nur in Schweden? Oder wo haste die her?


    ups und schuldigung fürs OT. sollte eher PN schreiben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!