Meine neue Umgebung erkunden....

  • Dieser Bericht ist eine Übersetzung von einer meiner blogposts, dachte mir aber es ist mal wieder Zeit auch hier was rein zu stellen.


    8. Januar 2013
    Ich habe mir heute mal einen ordentlichen Tritt unterm A**** gegeben und bin mal ieder raus gegangen.....
    Vom fenster underes Wohnzimmers aus, konnte ich einen wondervollen Sonnenaufgang beobachten und auf einmal wollte ich diesen Moment Live und nah erfahren! Ich habe schnell meine sachen zusammen gerafft, bin in meine Kleider gesprungen und raus gerannt. Die Sonne war gerade dabei sich über den Hügeln zu erheben und warf seine Strahlen von hinten in ein par Wolken, die sich am Gipfel bildeten. dazu hing ein Schleier von Bodennebel über die felder vor den Hügeln. Eine warhaft unweltlicher Anblick, aber trotzdem herrlich erregend!




    Weil dies ja mein erster Ausflug war in meiner neuen Wohnumgehbung habe ich nicht besonderes unternommen. Es war nur eine herrliche Wanderung, wobei ich mich konzentrierte aus wo ich war und wo ich hintritt. Wir hatten in den vergangenen 2 Wochen starkes Tauwetter, wobei der boden abwechselend aufgetaut und wieder fest gefroren war, was das gehen erschwerte. Eisklumpen, eine dünne wasserschicht auf oder direkt unter dem Eis und nassem Schnee, zwangen mich dazu wirklich hin zu schauen wo ich meine Füsse hinsetzte. Aber innerhalb kurzester Zeit ertappte ich mich selber darauf das ich wieder nach spuren suchte... und ich habe welche gefunden! Ausser die übliche Spuren von Hase, Fuchs oder Ree fand ich auch Elch (Für mich doch immer wieder was besonderes, obwohl es hier genügend davon gibt) und ich fand nicht nur eine, aber mehrere. Verschiedene Grössen oder gemeinsam in einer Richtung gehend und an einer Stelle traf ich einen Platz der ganz zertrampelt war, aber dazu später mehr.



    Gewiss fand ich auch Spuren von Hunden, wenigstens einen, zusammen mit den Spuren seines Herrchens, aber ich fabnd auch welche, die mir zu gross erscheinten für einen Hund; knappe 15cm lang, Zehen weid gespreitzt und ein langer Schritt.... Könnte es sein....??




    Als ich dabei war die Ungehbung, die frische Luft und die abwesendheid von zivilisationsgeräusche zu geniessen, stiess ich auf einen Platz, wo es nur so von Vögeln wimmelte! In einer der grossen Birken neben der "Strasse" hatte sich eine Gruppe von kleine Vögeln gesammelt und die gaben ihre anwesendheid laut kund, mittels rumflattern und zwitschern. Es sah so aus als hätten sie einen einzigen Ast ausgesucht, wo sie sich sammelten. Dieser Ast war genau über den Weg und ohne sie zu stören konnte ich mich genau drunter stellen und sie beobachten, keine 4 meter über mir! Ich konnte sie mir anschauen so lange ich wollte. Hier heissen sie gråsiska (Carduelis flammea). Ich sah wie sie sich ernährten mit birkensamen und ich war begeistert von dieser kleinen Vorstellung.




    Es fiel mir auch auf das mehrere Vögel aktiv waren, aber ins besondere eine Anzahl von Spechten war sehr aktiv. Einer kam mir sehr nah und auch ihn konnte ich eine Weile beobachten. Ob das warme Wetter insektenlarven aus dem Winterschlaf geholt hat?



    Ich habe keine Ahnung welches Tier diese Spuren gemacht haben könnte.


    Hier ist die Stelle voller Elchspuren, die ich vorher erwähnt habe. Sie haben hin und her getrammpelt und es gab eine Spur woran man sehen konnte das das tier sich umgedreht har, weil es einen Fuss in einem halben Kreis durch den Schnee gezogen hat. I konnte mindestens 2 verschiedene Grössen sehen, aber es waren leider keine frissche Spuren. Daher konnte ich wenig mehr entdecken. Es gab kleine Fichten, dirket neben diesen platz, aber die, oder andere pflanzen, wiesen keine Spuren von anknabbern auf.



    Eine, einzige kleine, feuerrote Bäre ist übrig geblieben in dieser Winterlandschafft.


    Als ich weiter ging, fand ich mehrere hundähnliche Spuren und diese waren zogar noch etwas grösser als die andere und folgten so ziemlich die gleiche Richtung. Ich konnte es nicht lassen und folgte diese Spur und es viel mir auf wie untief die Eindrücke im Schnee waren und wie deutlich die details waren. das tier muss hier also vor nicht al zu langer Zeit gelaufen haben. Die chrittlänge war land; eine geschätzte 1,8 meter. Ein stükchen weiter war deutlich zu sehen das das Tier mühe hatte an zu halten auf den eisigen Untergrund, da es ein par ausrutscher zu sehen waren. Vielleicht hat es gerant und versucht an zu halten?


    Die fussspuren sind meine; 6,5 x Schuhgrösse 40


    Sieht mir irgendwie nicht nach hund aus...


    Ich bin dann weiter gelaufen bis ich einen schönen, sonnigen platz gefunden hatte. Essenszeit! Ich habe meinen kocher und brotdose ausgepackt, Wasser im topf, flamme drunter, machte Brotdose offen, schnappte mir meine Kaffe- und Zuckerdose und... schreck!! Der Zucker war ein einzige Klumpen und es war kein Kaffee da! Auch hatte ich tee und Suppe vergessen. Ich war so in eile, das ich nicht hach gesehen habe, ob alles da war und für mich gehört etwas warmes zum trinken eigentlich zu einem gelungen Wanderung... Mist.
    Also musste trockenes hartbrot, ein Stück Wurst und kaltes Wasser genug sein. Nach dieser kleinen Pause bin ich dann weiter gewandert und habe mir einen anderen Weg zum erkunden ausgesucht. Es ging bergauf und nach einer Weile traff ich auf dieses Schild...



    Ich wusste gar nicht das dieser weg fast an unser Haus vorbei geht.... Anscheinend ist es eine alte Route (dem schild aber nach doch nicht vergessen) und ich habe dieses Bild genommen, damit ich zu hause mal ruhig Googlen konnte. Es ist eine Route die von Mora bis nach Stockholm geht, weil vor jahren Dalarna überbevölkert war (kaum vor zu stellen) und viele Mennschen nach tockholm zogen in der Hoffnung dort eine existenz auf bauen zu können.
    Wer mehr wissen wil (und googletranslate hat) dalkarlsvägen
    Ich habe mir schon vorgenommen 2 Stücke dieses Weges zu gehen; Von Bjursås nach falun und von Falun bis Långshyttan.
    Als der tag dann zu ende kam (eigentlich nicht sosehr der tag, sondern mehr der Mann) dachte ich mir es währe eine gute Idee ein par Bilder zu machen von ein Stückchen meiner neuen gegend. Ich bin mir sicher das ich hier noch viele stunden unterwegs sein werde...



  • War heut auch im verschneiten Schweden unterwegs an meinen alten Lagerstätten hatte die Kamera leider nicht mit aber werde da noch mal hin fahren und euch ein paar Bilder zeigen wenn ich Hochladen kann ;) , 2 meiner Wald Unterkünfte :tarp stehen immer noch :) :dance :dance Deine Ecke sieht auch Klasse aus, werde demnächst noch mal 300km ins Land rein fahren und mir ne neue Arbeitsstelle ansehen da bin ich dann richtig im Wald ich freuh mich jetzt schon wie wild darauf

  • http://www.gigapolis.com/zauberwald/wolf/wolf.htm Ich möchte es nicht beschwöhren aber auf den ersten Blick für mich ne Wolfsspur ich Beschäftige mich nun schon über 4 Jahren mit allen möglichen Dokus und Büchern über diese Tiere , denn sie faszinieren mich sehr , drum mag ich ja auch mal weiter rein nach Schweden ich mag welche hören ich Liebe die Schlauen Tiere einfach . Das ne klasse Aufnahme mein Herz schlug gleich wie wild ..... man das wäre mal ein Erlebnis für mich wenn ich selbst mal eine finden würde nur leider hatte Ich bisher noch nicht die Gelegenheit dazu Ich kann nur sagen echt klasse :daumen :daumen jetzt bin ich wieder voll heiss ich bin noch auf den wolfsseiten unterwegs die ich so kenn und langasm bin ich mir zu 100% sicher das ist eine .....