Buch über englische/schottische Tier- und Pflanzenwelt gesucht

  • Hallo!


    Hat jemand einen Tip für Literatur über die englische bzw schottische Flora und Fauna? Mich würde insbesondere ein Überblick über die essbaren und giftigen Pflanzen interessieren, ich hab bis jetzt nur Bücher über mitteleuropäische Pflanzen gefunden, aber die sind nicht sehr detailliert...


    edit: auch wenn jemand von euch schon dort war und Erfahrungsberichte teilen möchte wär das toll! :winken

  • Hi.


    Ich kenne weder spezielle Bücher über die Schottische Flora noch war ich einmal dort aber ich kann dir einen ganz anderes gearteten Tipp geben.


    ein paar Hintergrundinformationen zu Beginn. Die Erde ist aufgeteilt in Floren und Faunenreiche. Dies bedeutet dass in diesen Florenreichen ganz bestimmte Familien und Gattungen immer wieder in verschiedenen Artausprägungen auftreten. Wir hier in Europa befinden uns in dem Florenreich der Holarktis.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Florenreich


    Schaut man sich die Karte an so sieht man dass die Holarktis das Flächenmäßig größte Florenreich ist und fast die ganze Nordhalbkugel abdeckt.
    Welchen vorteil bringt mir das jetzt? Ich kann mit dem Wissen über die Systematik hier in Deutschland ohne größere Probleme nach Japan, Nordamerika oder Sibirien fahren und die immer wieder selben Familien entdecken.


    Ein weiterer Punkt ist dass die Biodiversität nach Norden hin immer mehr abnimmt. (lokale Besonderheiten mal aussen vor gelassen)
    ein Unschätzbarer Vorteil, denn dadurch ist die Anzahl der Arten überschauberer als etwa in den Tropen, wo ein Mensch nicht Anstazweise alle Arten kennen lernen kann.
    Du hast in England und Schottland also fast die selben Arten und vor allem Familien wie in Deutschland und Mitteleuropa.
    Die Gebirge Europas sind allesamt Rückzugsräume für Relikte aus der Eiszeit. Du wirst also auch im nördlcihstne Teil Schottlands Parallelen zu Zentraleuropa finden.


    Ich weiß, dieser Ansatz ist nicht gerade der schnellste, speziell wenn man die heimischen Arten noch nicht so gut kennt und die Systematik noch üben muss. Aber der Mehrwert ist meiner Meinung nach viel globaler als wenn man sich immer nur stumpf das merkt wo man gerade hinwill und das "große ganze" ausser Augen lässt.


    Gut beraten bist du also mit einem Pflanzenführer über Mitteleuropäische Arten. Dazu kann ich dir "Pflanzliche Notnahrung" von Johannes Vogel empfehlen. Denn dort wird genau mit diesem System gearbeitet.
    Wenn mans noch etwas genauer haben will was Botanik angeht, ist der "Straßburger" eine gute Wahl. Kann man in fast jeder Unibib ausleihen.

  • Vielen Dank! Das hilft mir schon weiter - ich möcht ja nicht unvorbereitet in die nördlichen Gefilde reisen und mich dort nur von importierter Fertignahrung und [lexicon]Gänseblümchen[/lexicon] ernähren :D


    Ich werd mir die Bücher einverleiben!

  • Am besten vor Ort in die Buchshops abtauchen und im örtlichen Dorf mal nachfragen.


    Die Flora und Fauna unterscheidet sich krass von unserer in Struktur und Auftreten. Es gibt kaum Wälder, fast ausschließlich Sumpflandschaften. Wild bekommt man aufgrund der fehlenden Deckung nur selten zu Gesicht. Als Feuermittel wirst du auf Torf umsteigen müssen (besser Gas ;-)).


    Viele Bücher beziehen sich auf wenige Gebiete Schottlands und decken nicht die Masse ab (leider). Generell wird es an den Ufergebieten aber Bushcraft-tauglicher.


    Ich kann nur immer wieder betonen das man in Schottland keine Grenztouren abseits der Pfade unternehmen sollte, wenn man alleine ist und noch keine Erfahrung gesammelt hat. Selbst wenn das nächste Dorf übern Berg ist kann einem die Natur innerhalb von Stunden in einer dummen Situation total kaputt machen.



    (Ich selber bin fast jeden Sommer mehrere Wochen dort und habe ein jahr lang dort gelebt)


  • Hallo, ich kann dir leider kein Buch nennen. Falls du aber Ahnung vom Angeln hast ist das super. Das schottische Fischereirecht ist nämlich klasse. Am Strand/offenen Meer darfst einfach so deine Haken reinwerfen....in Flüssen oder Seen brauchst nen permit...kriegste aber in jedem Angelladen für schmales Geld. Und n Haufen Tipps dazu...
    Ab und an sieht man dort oben Leute Muscheln und Meeresschnecken suchen, die kann man eigentlich immer fragen.
    Gruss

  • Ohne wirk lich meckern zu wollen:
    aber ich habe nur
    book british flora fauna


    bei onkel google eingetippt und siehe da..... :confused

    Wer glaubt, daß ein Projektleiter Projekte leitet, der glaubt auch, daß ein Zitronenfalter Zitronen faltet.