So zwischendurch zum Drüberstreuen!

  • Ich hätte gerne einen Faden
    gestartet, in dem
    kleinste Unternehmungen und Projekte wie kleine Schnitzereien, Basteleien, etc. zusammengefasst werden können, die schnell zu schaffen sind, hat man mal nicht mehr als eine Stunde.

    Ich habe den Faden "Bushcraftspielzeug, falls dem Bushracker mal langweilig wird..." bereits gesehen und fand die Idee sehr, sehr gut!
    Nun würde ich das ganze gerne etwas erweitern.


    Mir passiert es oft, dass ich nicht lange Zeit habe und mir dann auf die Schnelle nicht einfällt, was ich draußen machen könnte ohne jetzt etwas zu Großes zu starten, sodass es trotzdem Spaß macht.


    Also lasst eurer Kreativität freien Lauf!!

    würde mich freuen. :daumen
    Mit freundlichen Grüßen in freudiger Erwartung Matthias


    Ps.: mir fällt jetzt gerade nichts ein :schäm aber sollte mir irgendwas einfallen werde ich das sicher reinstellen (nicht das es heißt er will, dass nur die anderen arbeiten ;) )

  • Man soll ja mit (hoffentlich ;-)) gutem Beispiel voran gehen:


    Ein kurzes und ganz nettes Projekt sind die Feuer-cookies (selbstgemachte Anzünder):


    Man nimmt einfach einen Topf, gibt Wasser hinein, erhitzt dieses und wirft dann ganz normale Zeitungsschnipsel hinein.


    Diese lässt man dann solange einweichen/-kochen bis sich eine Art Brei gebildet hat und sich die einzelnen Fasern gut aufgetrennt haben.



    Während das so vor sich hin arbeitet hat habe ich den Becher eines Teelichts genommen und an der Unterseite ein paar Löcher rein gemacht.




    Ist der "Brei" fertig nimmt man mit einer Gabel etwas davon heraus und gibt es in den Becher. Mit den Daumen kann jetzt das überschüssige Wasser ausgedrückt werden und man kann die "Cookies" einfach heraus nehmen. Man sollte sie gut ausdrücken, da sonst das Trocken ewig dauert.



    Meine Cookies habe ich jetzt auf den Kachelofen gelegt und morgen werden sie, wenn sie trocken sind, in heißes Wachs getunkt um sich vollsaugen zu können


    => sehr gute, billige und selbstgemachte Anzünder die aus einer alten Zeitung und etwas Wachs in kurzer Zeit gemacht werden können.



    MfG Matthias

  • Was einfacher und schneller geht:


    Wattepads in heißes Wachs tauchen und auf Backpapier abkühlen lassen. Die Dinger sind Flach und leicht, passen sogar in ein Survival-Kit ohne Probleme.


    Zum Anzünden nimmt man ein Halbes Pad, drößelt ein bisschen Watte auf und entzündet es an der herausgedrößelten Watte.


    1 Pad brennt je nach Wachs und Watte ca. 7-10 Minuten...

  • Hi NB :D Meine bessere Hälfte fragt sich schon Lange warum ihre Kosmetikpads immer alle sind! :D


    Hier mal ´ne andere Variante:


    Tampon in Flüssige Vaseline Tauchen und vollsaugen lassen


    anschliessend 3/4 davon in heisses Wachs stippen


    auf das Ende ohne Wachs Magnesiumspäne drauf


    den so behandelten Tampon in einen Finger von ´nem Einweghandschuh ( andere nehmen ein Kondom - ich weiss dafür besseres :D )


    Ende verknoten


    So hat man ein absolut wasserfestes sehr schnell und sicher funktionierendes Medium um auch triefnass mit klammen Fingern ein Feuerchern hinzukriegen( :unschuld Falls genug Brennmaterial vorhanden ist)


    Die oben genannten Minibriketts eignen sich eher zum Grillanzünden im Garten oder --- wasserfest verpackt als trockenes Brennmaterial für den Hobo !
    Dann allerdings noch ein Tip von mir - bau dir eine Presse aus einer Schraubzwinge und einem Stück Rohr --- je besser du die Dinger komprimierst desto besser sind die, brennen länger und trocknen schneller


    Caligula --- Auf jeden Fall Danke für´s einstellen - ist immer toll zu sehen daß da wer nachdenkt und was tut anstatt sauteures Zeug zu kaufen das dann eh nicht zufriedenstellend ist, ausser für denjenigen der dir deine Kohle aus der Tasche zieht !

    "Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern!
    Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."


    Love many, trust few, and always row your own boat. The more you know, the less you need!


    DES KELTEN SEITE

  • Sehr gute Idee mit den Wattepads! Danke :gb
    Geht sicher schneller als mit den alten Zeitung, da man ja einen großen Schritt auslassen kann.


    Vom Brennen her, halten die aus Papier auch in etwa 5+ min. Muss ich ausprobieren heute, wenn ich sie fertig mache.


    MfG Matthias

  • Was hat man denn an einem Sonntag Nachmittag besseres zu tun als ein bisschen herum zu schnitzen? ;)
    Also warm angezogen und in die Garage verzogen. Nach kurzem Überlegen habe ich den Entschluss gefasst ein kleines Holzpferd zu schnitzen.


    Also los gings:


    Ein Stück Holz (Haselnuss aus dem eigenen Garten) geschnappt und mal grob zugeschnitten. Danach mit einem Kugelschreiber die Konturen in etwa skizziert.


    Dann gings los mit dem Feilen, Schnitzen und Sägen.
    Mit der Säge habe ich die grobe Form des "Pferdes" herausgeschnitten und darauf folgte dann das genauere Arbeiten mit dem Messer (Mora Classic Scout 39 etwas verändert; habe ich in Schweden in einem See gefunden; wo sonst ;) )



    Abschließend ging ich noch kurz mit etwas Schleifpapier darüber. Und das fertige "Pferd" sieht so aus:



    Es ist sicherlich nicht perfekt und wahrscheinlich könnte es jeder 2. in diesem Forum besser, aber man muss man mal klein anfangen ;)


    Ich brauchte ca. 1 Stunde und habe mir gedacht das könnte hier reinpassen.
    Liebe Grüße
    Matthias :winken

  • Wieder einmal von Youtube inspiriert habe ich heute wieder einmal etwas herum gespielt.


    Ich nahm eine alte Thunfischdose und bearbeitet sie wie im Video beschrieben mit dem einzigen Unterschied, dass ich in der Mitte einen kleinen "Docht" hinzufügte um das ganze besser anzünden zu können. Wenn ich meine Feldflasche + Canteen Cup habe (sollte nächste Woche kommen) werde ich probieren mal darauf zu kochen. :hobo Dann muss ich endlich nicht mehr in leeren Dosen kochen. ;) Bin schon gespannt wie lange das ganze brennen wird. Es ist unglaublich wie viel Wachs wirklich rein passt. Musste noch 3x nachfüllen, da durch das auskühlen immer mehr reinpasst.


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/3450/


    Ich find dieses kleine Projekt wirklich ziemlich cool! Hier noch das bereits angesprochene Video: #how to make a solid fuel tuna can stove#


    LG
    Matthias

  • Tja ich hoffe das passt hier rein....
    also, nachdem ich zwar jeden Tag mit dem Hund Gassigehen muss, nicht jedoch jeden Tag stundenlang draussen rumhängen kann, hab ich mir angewöhnt mir einfach kleine Aufgaben zu stellen.
    Zum Beispiel : finde Zunder und entfache ein Feuer(super im Regen!). es muss kein richtiges Feuer sein, sondern nur ein kleines&stabiles Flämmchen. Das richtige großfüttern spare ich mir. Es reicht mir wenn kleine Ästchen feuer fangen. Löschen. Fertig.
    Oder heute im Schnee: Finde Essbares! Beute auf einer Runde von knapp eineinhalb Stunden: ne Handvoll Eicheln, haufenweise Goldruten(stehen deutlich aus dem Schnee raus und zeigen die Wurzel an), Berberitze und Hagebutten(jeweils mehrere Heckenmeter voller Früchte)
    So versuche ich jeden Tag ein kleines bisschen zu trainieren, zu lernen und Spaß zu haben.
    Ich hoffe das passt in diesen Faden der Miniprojekte :hund

  • Supi wenns reinpasst.....


    Da ich selbst zur Zeit sehr wenig Zeit hab, gefällt mir dieser Faden besonders gut. Hat mich glatt motiviert ein kleines Filmchen zu drehen. Denn eigentlich hat man doch im Alltag genug Zeit wenigstens ein kleines bisschen Bushcraft-Techniken zu üben/anzuwenden.


    1u2jwzta5MU

  • Falls jemand auf die Idee kommen sollte gebrauchte ACU-Uniformen von der US-Army umfärben zu wollen, dem sei gesagt es scheint nicht so einfach möglich zu sein.
    Ich habe es mit Simplicol Textil-Echtfarbe dunkelgrün 1530 (um die 50% Baumwolle zu färben), und auch mit Simplicol Textilfarbe dunkelgrün 2630 (sollte die 50% Nylon /Polyamid färben) versucht. Der Stoff scheint mit irgendetwas imprägniert zu sein, dort wo der Stoff schon etwas abgewetzt war hat es noch em ehesten Farbe angenommen und dort wo ich Klettflächen entfernt habe hat es noch weniger Farbe angenommen als sonst. Der Stoff sollte DUNKELSTgrün sein, ist aber von der Farbe nur ein bläuliches Türkis mit AT-Digital.


    Propper Inc.: 1 Punkt
    Nachtkauz: 0


    :lol

    Ihr habt vielleicht die schönsten Torpedos, das Stück für 25000 Mark, aber ich habe den alten Draht, für 50 Pfennig!

  • Nabend !


    Irgendwann kam mir mal die Schnapsidee das es doch ganz lustig wäre wenn man für Forentreffen sowas hätte wie Namensschilder.
    Nur ohne Namen..
    Ich hab noch nie gestickt, hab mich etwas dazu im Netz belesen, und der Rest war stumpf Trial & Error mit dem Material was da war.


    Da ich bevor ich die Hose näh eh noch bissel mit Stoffzeugs rumprobieren wollte hab ich folgendes gemacht:
    Meinen Avatar ausgedruckt, ein Stück alte Hose in Khaki drunter und das ganze mit Nadeln auf einen Holzklotz gespannt. Der Stoff lässt sich wenn er so klein ist doof ausschneiden, deshalb hab ich die Konturen mit einem 5mm Stechbeitel "ausgehackt", dazu eben der Klotz.

    Der Hintergrund sollte wie die Pupillen schwarz werden, deshalb mit einem Locheisen Löcher ausgestochen, leider hatte ich kein kleineres Locheisen. In einen Stickring den Hintergrundstoff eingespannt, dann den Kauz mit einer dünnen Nadel auf den Hintergrund aufgenäht, nur das er erstmal hält. Es empfiehlt sich den Stoff VORHER zu bügeln. So sieht es aus wenn man es nicht macht.

    Die Füsse sind zu filigran und franzen deshalb nur aus, deshalb hab ich so abgeschnitten und normal gestickt. Bei den Augen hab ich gemerkt das es günstig ist von der Pupille zum Körper zu arbeiten, sonst franzt die Kante aus, weil man aus dem Stoff zu viele Fäden rausreisst. Auch würde ich jetzt nicht wieder Moleskin als Stoff nehmen, denn was Dornen abhält, das setzt auch der Nadel grossen Widerstand entgegen.

    Bei den Rändern das gleiche wie bei den Augen, immer vom Hintergrund zum aufgesetzten Stoff arbeiten.

    Ihr habt vielleicht die schönsten Torpedos, das Stück für 25000 Mark, aber ich habe den alten Draht, für 50 Pfennig!

    Edited 2 times, last by Nachtkauz ().

  • Damit man auch zweifelsfrei erkennt was bei dem Kauz für eine Uhrzeit ist hab ich mal noch einen beliebten Himmelskörper danebengestickt.
    Der graue Ring stammt von der angestaubten Paketbandrolle, und soll grob der spätere Rand werden. Später hab ich mit einen Silberfarbenen Stift um die Rolle einen Rand gezogen.

    Um das ganze zu stabilisieren hab ich 2 Lagen Stoff mit 4 Stecknadeln rangeheftet. Das ganze mit dem Hintergrund vernäht, dann aus dem Stickring ausgespannt und ausgeschnitten.

    Dann fiel mir ein Klett wäre auch ganz praktisch, deshalb hab ein Stück Klett auf noch eine Lage stoff genäht, und das dann mit dem Paket vernäht. (Darauf achten das Mitte Klett ca Mitte Patch ist)

    Zickzack mit voller Breite und wenig Vorschub einstellen, direkt auf den Rand nähen und den Patch ruhig paar Runden drehen lassen.

    Gibt es irgendeinen Grund warum unser Forumpatch saugend in eine Pulmoll-Dose passt ?


    Gruß Kauz

    Ihr habt vielleicht die schönsten Torpedos, das Stück für 25000 Mark, aber ich habe den alten Draht, für 50 Pfennig!

  • Wie jeden Tag auch heute wieder draussen. :hund
    Der Winter dauert heuer ungewöhnlich lang. Die letzten 5 Jahre bin ich um diese Jahreszeit immer schon mit dem Motorrad unterwegs gewesen. Aber auch nach langem Winter und wiederkehrenden Schnee gibt schon viel gutes zum Futtern. Der Mops war allerdings beleidigt. Für ihn war nichts dabei :unschuld
    Dafür für mich hunderte Meter links und rechts entlang des Weges. Der ganze Waldboden bedeckt:

  • Heute wollte ich mir mal ein einfaches Gefäß anfertigen, indem ich z.B. Kohlen, oder Feuer transportieren könnte.


    Ich nahm einen bereits trockenen Teil einer alten Haselnussstaude, zerteilte ihn in 4 Teile (im Kreuz geteilt) und schnitzte bei allen vier Stücken, das Innere so heraus, dass sie beim Zusammensetzten einen Hohlraum (an einem Ende offen) ergeben würden. Die Teile verband ich anschließend mit einem Stück dünnen Drahts, den ich zufällig (wirklich ;) ) in meiner Jacke hatte. Abschließend bohrte ich noch ein Loch zur Luftzufuhr. (Alles mit dem Mora Bushcraft gemacht)
    Danach "probierte" ich das Ganze mal mit aus => ich warf einfach ein paar Anzünder rein um zu sehen obs zieht! ;)


    Ich denke es wäre möglich damit auch über längere Distanzen heiße Kohlen zu bringen.




    Ich muss erst noch mit richtigen heißen Kohlen probieren. Bin gespannt!!


    lg Caligula

  • Caligula da haste ne prima Idee gehabt. :daumen
    Ich hoffe da kommt noch viel zusammen.


    Und die Patches von Nachtkauz sind ja wohl nen Knaller :daumen
    Ich hoffe die Bushcraft Patches gehen in eine bezahlbare Serie über .