Orientierung am Sternhimmel: wo ist Norden?

  • Hallo zusammen,


    ich hab ja an anderer Stelle schon mal erwähnt, dass ich zu den Verrückten gehöre, die bei Eis und Schnee stundenlang durch ihr Teleskop in den Himmel starren. Ich hab jetzt hier dieses Thema aufgemacht, um euch so nach und nach etwas über die grundlegende Orientierung am Sternhimmel und damit natürlich auch über die Orientierung im Gelände bei Nacht zu zeigen.


    Die Screenshots wurden mit dem freien open source Planetariumsprogramm Stellarium 0.10.2 gemacht. Das Programm finde ich sehr empfehlenswert. Es läuft unter den Betriebssystemen Linux, McOs und diesem anderen da, das auch einige PC's haben... ;)


    Erste Orientierung: wo ist Norden?


    Die Drehachse der Erde zeigt auf der Norhalbkugel fast genau auf einen Stern: Polaris oder allgemein auch Nordstern genannt. Polaris ist der Handgriff dessen, was wir als "Kleinen Wagen" kennen. Doch dieses Sternbild gibt es offiziell genau so wenig wie den "Großen Wagen". Der "Kleine Wagen" ist in Wirklichkeit der Kleine Bär und der "Große Wagen" ist der markante Teil des Großen Bär. Genau so ist es ein Märchen, dass der Nordstern der hellste Stern am Himmel sei. Ganz im Gegnteil, er ist blöderweise ein recht schwaches Sternchen!


    Der sogenannte "Große Wagen" ist aber den Meisten ein Begriff und lässt sich sehr gut auffinden. Riesen Vorteil: er ist so nah am Nordstern, dass er niemals untergeht. Egal also in welcher Jahreszeit, er ist in unseren Breitengraden immer am Himmel zu finden!


    Wenn man nun den Abstand der beiden vorderen Kastenstene fünf mal aufwärts verlängert, trifft man ziemlich genau auf Polaris. Norden ist nun ganz einfach senkrecht darunter!



    Verlängere fünf mal den Abstand der beiden vorderen

    Kastensterrne im "Großen Wagen" und du triffst ziemlich genau

    auf den Nordstern. Grafik; Stellarium 0.10.2


    Ausgehend vom "Großen Wagen" möchte ich euch demnächst mal so die wichtigsten Sternbilder vorstellen und was über Sonnenauf- und Untergänge und Dämmerungszeiten erzählen.



    Liebe Grüße!