Planzeiger

  • In Trainings mit Westwood hat es einen Planzeiger als PDF.


    Das hat bei mir Erinnerungen an die Zeit bei den Pfadfindern geweckt.
    Eins der Dinge die wir gebastelt haben ist so ein Planzeiger
    den möchte Ich euch zeigen.


    eine Seite ist 1:25000 die andere 1:50000


    ,,


    Hergestellt aus


    Millimeter Papier, Karton, und Durchsichtiger
    selbstklebender Folie.


    Werkzeuge


    Schere,Scharfes, Messer, Lineal, Leim und Bleistift.


    Edit: Link eingefügt


    [edit]falsches Bild auf Wunsch entfernt, WH[/edit]

  • Ähm.... Warum einfach wenn es auch kompliziert geht?!?


    Nehmt doch einfach ein kleines durchsichtiges Geo-Dreieck.
    Horizontale und vertikale mm-Skalierung vorhanden, oft noch ein 1cm Quadrat-Raster auf der Fläche und das wichtigste, es gibt sogar (was für eine Überraschung) einen Winkelmesser in 360Grad Einteilung drauf (es gibt auch welche mit einer 400-Grad Einteilung, aber das ist eine andere Geschichte... die alten amerikanischen Theodoliten hatten eine 400Grad Einteilung...).
    Das bischen Kopfrechnen um von mm-Karte auf km/m-Weg umzurechnen sollte auch ohne Taschenrechner problemlos möglich sein.
    Ich habe schon 100erte km Strasse, und auch Häuser, vermessen und noch mehr Karten, Skizzen und Risse von Hand gezeichnet, ein gutes Geo-Dreieck ist Gold wert, mehr braucht man in der Regel nicht.
    Wenn jetzt aber einer der Meinung ist das ein kleines Geo-Dreieck zu schwer und zu sperrig ist... :bamm


    Gruss

  • Es geht nicht nur darum was am besten ist sonder um möglichst viele
    angewandte verschiedene Methoden.
    So erhöht sich die Flexibilität wenn nicht die optimalen Hilfsmittel (Beispiel GPS)
    zur Verfügung stehen.


    Zum letzten Mal das Ich meinen Planzeiger gesehen habe war das eben
    vor über 43 Jahren und doch hab ich ihn einigermassen wider hin bekommen.