Das Mühlbachtal - von Nassau/Lahn nach Geisig in den Taunus

  • Strecke: ca 11 Km, ansteigend, mittlerer Streckenabschnitt nicht mit Rettungsfahrzeugen erreichbar


    Von Nassau an der Lahn bildet das Mühlbachtal den Zugang zu den Höhen des Taunus. Ausgehend von der alten "Hühnerfarm" am Rande des Ortsteils Scheuern wandert man rechts an dem ansehnlichen Mühlbach entlang. Der Weg ist zunächst sehr gut ausgebaut und führt an einigen, größeren Fischteichen vorbei.


    Im weiteren Verlauf wird der Weg dann immer schmaler bis er an einem Eisensteg den Mühlbach quert. Hier beginnt dann der etwas wildere Abschnitt des zum Teil nur noch fußbreiten Weges. Vorbei an einigen Wiesenstücken zwischen Weg und Bachlauf kommt man zu einer kleinen Schutzhütte. In deren Nähe lässt sich auf der Wiese auch ein etwas verstecktes Nachtlager aufschlagen. Allerdings darf man sich dabei nicht an dem lautstarken Gurgeln des Bachlaufs stören.



    Oberhalb der Schutzhütte wird der Weg dann immer steiler, bis sogar ein sehr schöner Bereich mit alpinem Klettersteigcharakter zu bewältigen ist.


    Kurz danach trifft ein Quertal das Mühlbachtal. Hier muss man links einbiegen und dem steilwandigen Quertal ein Stück in Richtung Stahlhofen folgen. Eine Fußbrücke bietet dann Gelegenheit das Tal zu queren und zum Mühlbachtal zurück zu kehren.


    Im folgenden Abschnitt wird das Tal dann wieder etwas flacher und man trifft bei einer größeren Holzbrücke auf einige Bergbaustollen aus alter Zeit. Hier kann man nun das eigentliche Mühlbachtal verlassen und über sehr schöne Waldwege in Richtung Geisig steigen.



    Hier geht es zum kompletten Fotoalbum!

  • auch du lieber steph, wohnst in einer super gegend wo man sich zu hause fühlen kann.


    herzlichen dank, dass wir an deiner wanderung teilhaben durften.


    liebe grüsse


    michael