Familientreffen (Brainstorm)

  • Hi.


    Hier und da wurde ja schon über ein Familientreffen gesprochen oder es wurde zumindest angesprochen.
    Ich möchte hier mal den Anfang machen und euch fragen, was ihr euch so unter einem Familientreffen so vorstellt.


    Ich stelle mir einen gut ereichbaren Ort vor, wo jeder mit dem Auto direkt anreisen kann. Auch einfache Sanitäre Anlagen wären nicht schlecht, damit das ein oder andere Familienmitglied auch mitkommen kann das nicht daran gewöhnt ist, den Donnerbalken zu nutzen.
    Zudem stehen bei dem Treffen eindeutig die Kinder im Vordergrund. Also Abenteuer, Forscher- und Entdeckertouren für jedes Alter. Mit Naturexperimenten und viel Spaß. Die Eltern dürfen auch Spaß haben, aber die Kinder stehen halt im Vordergrund.
    Welche "Abenteuer" man anbietet kann man ja noch besprechen.


    Ich würde gerne wissen was ihr dazu sagt. Als Termin würde ich irgendwann nächstes Jahr vorschlagen, da einige keinen Urlaub mehr haben, wie ich mitbekommen habe.


    Aber jetzt seid ihr erstmal dran!

    LG Rainer

    Das Beste Messer der Welt, ist das Messer, dass man dabei hat, wenn man eins braucht!

  • klingt jetzt doof wie einfach, aber ich finde den habichtswald bei kassel ja ansich schon optimal,
    eig ziemlich in der mitte.


    ich würde zu dem treffen meine imgaginären kinder mitbringen. und meine imaginären frauen.
    :eek

  • Moin Rainer,


    ich finde die Idee gut! Zumal die Kleinen entspannter sind wenn andere Kinder dabei sind. Was stelle ich mir darunter vor? Es wird halt den ganzen Tag mit den Kiddies Quatsch gemacht und eben die Natur erkundet. Es wird gespielt und vielleicht mit den Kindern gesungen, Stockbrot backen, auf dem Feuer kochen, Buden bauen... na alles was Kinder halt begeistert :lol


    Was ich mir von den Erwachsenen erwarte wenn das Lager voller Kinder wäre ist Nachtruhe und wenn überhaupt dann nur moderater Alkoholkonsum. Kein Müll, keine Kippen ins Feuer, sowie Obacht mit Messern und Werkzeugen. Was den Platz angeht: Was zum Unterstellen und ein rudimentäres Klo sind für Familien sicherlich nie verkehrt.


    Nächstes Jahr klingt gut, sowas sollte man etwas länger vorausplanen. Warum nicht mal weiter in den Süden abdriften?


    ich würde zu dem treffen meine imgaginären kinder mitbringen. und meine imaginären frauen.


    Was soll man dazu sagen? Wer keine Kinder hat, wird das hier sicher belächeln... und sollte nicht allein zu einem Familientreffen kommen ;)

  • ich komme super mit kindern klar :-) liegt vermutlich daran das ich ein 36 jahre altes bin.
    wenn natürlich die teilnahmebedingung ein reales kind wäre müsste ich mir eines ausborgen XD


    ernsthaft, ich finde die idee super.

  • So ein Familientreffen würde sicherlich viel Spaß machen. Leider sind meine zu groß ;) So aus meinen Erfahrungen heraus würde ich sagen, dass zumindest rudimentäre sanitäre Einrichtungen von Vorteil wären, da tut es ein Dixie nicht unbedingt. Habichtswald ist sehr schön, aber nur bedingt kindertauglich (siehe steile Stellen um den See), man sollte sie auch mal allein (diskret beobachtet) laufen lassen können.
    btw - ich denke, Krupp meinte das eher so, dass er gern an sowas teil nehmen würde, auch wenn Kinder und zahlreiche Frauen nur Phantasie sind. ;)
    Etwas mit Kindern zu machen, macht total Spaß, habe das oft gemacht, auch mit fremden. Wenn zusätzliche Betreuung gewünscht wird, würde ich mich gern dafür melden. :)

  • Also ich habe nichts dagegen wenn Kinderlose mitkommen. Die können dann als zweite Aufsichtspersonen bei Wanderungen behilflich sein, oder auch "Kurse" anbieten.
    Was absolut dazugehört sind ja wohl Lagerfeuergeschichten und Gitarrenmusik.
    Bei den sanitären Anlagen dachte ich auch eher an etwas aus Keramik und nicht aus Plastik.
    Vielleicht sollte man nicht zuweit von der Mitte abrücken, damit es jeder erreichen kann? Aber es wird schon so schwer genug einen wirklich guten Ort zu finden, mit dem alle zufrieden sind. Feuerstelle wäre schön und auch die Möglichkeit das Feuerholz selbst zu besorgen.

    LG Rainer

    Das Beste Messer der Welt, ist das Messer, dass man dabei hat, wenn man eins braucht!

  • Klasse Idee, hab zwar keine kleinen Kinder mehr, aber doch noch einen Einfall dazu. Wasser,als Bach oder See,Tümpel etc. Da wäre dann Rindenboote, Wasserrädel bis hin zu Auftriebskörpern aus Wasser/Limoflaschen als Bastelmöglichkeit angesagt. Na und Staudämme bauen um danach im Staubecken zu planschen ist ja auch fast zwangsläufig. Ob man das bis zum Floß ausbaut is sicherlich eine Frage der zur Verfügung stehenden Zeit und dem Alter der Kinder. Als Stationsbetreuer und Elternbisslarbeitabnehmer stehen der Waldläufer mit Frau sehr gern zur Verfügung.


    Grüße Waldläufer

  • Meine Erfahrung:


    Kinder sind die besseren Waldläufer!


    Von daher keinen Stress. Kinder bewegen sich in der freien Natur viel ungezwungener und hemungsloser als wir Erwachsenen.
    Ich würde zunächst mal den Bespassungsplan auf die Alterstufen abstimmen!


    0-5 ist Kindergarten - Rundumsorgepflicht für die Betreuer
    5-9 ist Jungpfadfinderschaft - einfach mal da googeln was bei den Pfadis in dem Alter abgeht, da ist eine Menge Bespassungsmaterial dabei!
    10-14 ist die Adventurecrew- da müssen die "gefährlichen Dinge her, Bergsteigen-Abseilen, Floß bauen und Fahren, Eigenes Zeltlager mit vollverantwortlichkeit bei allem (Kochen, Ablauf, usw.)
    15 und drüber- macht euren Scheiß alleine, ich bleib daheim!!!!


    Natürlich brauchen die Zwerge ein eigenes T-Shirt mit ächt coolem Hörnchenlogo um sich jeweils als Gruppe zu identifizieren.....


    Wie gesagt, das sind Erfahrungswerte!
    Bevor ich es vergesse, ich bin mit Frechdachs und 11erZwergfrechdachs dabei...


    Gruß Travelmad

    "Member of OutdoorFrankenCrew"


    - see it - learn it - teach it

  • Hab heute mal mitmeiner Frau :mädchen über das geplante Familientreffen gesprochen, und sie ist dem garicht abgeneigt :batch besser gesagt, es kamen sogar Funken von Begeisterung auf. Obwohl sie eigentlich als Camping nur Wohnwagen schlafen kennt, und mit Bushcraft schon garnichts anfangen kann. Unsere kurze ist am 01.07 ein Jahr alt geworden, beim Laufen ist sie zwar noch bei den Anfängen,aber die Neugierde und das entdecken wollen ist schon voll da. Das heißt sollte sich ein geeigneter Termin finden, ist die Familie vom Tracker auch mit von der Partie.


    Gruß Tracker


    PS: Ist zwar für die meisten weit im Süden aber bei uns gibt es einen Platz(Katzenbuckel) der den Anvorderungen soweit entspricht was Keramik WC angeht, Dreiseitig geschlossene Grillhütte, Offene Feuerstelle, Kleiener Erlebnisspielplatz, ausreichend Parkmöglichkeiten und genug Platz zum Zelten oder sogar Wohnwagen. Auserdem haben wir von dem Platz aus ca 10 km entfernt einen Hochseilgarten für die älteren Kinder. Ach ja einen Bach ist da auch, also wenn interesse besteht geh ich die Woche mal Fotos machen.

    Wo Licht ist, ist auch Schatten
    und wo Schatten ist, bin ICH.
    Feind meide den Schatten,
    Der den Freund umschließt. NK

  • Klingt ja so schonmal ganz gut. Aber wenn es zu weit im Süden ist, müsste man halt schauen wer da alles kommen kann oder möchte. Leider gibt es zuviele Katzenbuckel in Deutschland! Wo genau ist er denn?


    Aber vielleicht kommen ja noch ein paar alternativen. Aber der Platz kling schon echt genial.

    LG Rainer

    Das Beste Messer der Welt, ist das Messer, dass man dabei hat, wenn man eins braucht!

  • Er ist in 88427 Bad Schussenried Bilder hab ich online keine gefunden ich geh die Woche mal knipsen.
    gruss Klaus

    Wo Licht ist, ist auch Schatten
    und wo Schatten ist, bin ICH.
    Feind meide den Schatten,
    Der den Freund umschließt. NK

  • Ich habe eine schöne Seite gefunden, mit der man Zeltplätze suchen kann. Es sind sicherlich nicht alle dabei, aber allein in Hessen habe ich schon ein paar Treffer gelandet, die in die Auswahl fallen könnten. Wenn wir jetzt noch in anderen Bundesländern schauen würden, hätten wir eine riesen Auswahl.


    Hier meine Fundstücke:


    [edit]Wir müssen unbedingt schauen wieviele theoretisch kommen würden. Reicht ein Platz für 30 Personen, oder müssen es mehr sein.[/edit]

    LG Rainer

    Das Beste Messer der Welt, ist das Messer, dass man dabei hat, wenn man eins braucht!

    Edited 2 times, last by Mitro ().

  • Ich hatte gerade heute ein Gespräch mit meiner Tochter (10) wo es ums Zelten ging... wie ich früher Zelten ging... usw. ...


    .... und wir haben erschreckender weise festgestellt das sich meine Tochter gar kein Zelten ohne Dusche und Wasser aus der Leitung vorstellen kann. ... was jetzt gar nicht heisst das sie dem abgeneigt ist, sondern sie kam als Hanomagverwöhntes Kind einfach nicht auf die Idee das es mal sein kann, das mal kein fliessend Wasser da ist.


    Also wir sind dabei, auch ohne Porzelanklo. Notfalls auch mit selbst gebautem Kompostklo. Donnerbalken vermutlich in dem Alter nur mit Sichtschutz.

  • Ich habe noch eine Idee. Vielleicht könnte man die größeren Kinder als Kindernotärzte "ausbilden".
    Damit meine ich das verarzten von klassischen "Schulhofverletzungen", wie Schrammen behandeln kleinere Schnittwunden und so etwas in der Art.

    LG Rainer

    Das Beste Messer der Welt, ist das Messer, dass man dabei hat, wenn man eins braucht!

  • die idee ist grundsätzlich gut...evtl. ist es hilfreich mal bei den Pfadis auch im bereich "Zeltlagerplätze" zu spionieren, also wo die solche lager abgehalten haben...
    mir selbst fallen spontan grade nur diverse campingplätze ein, die zwar mitten im wald liegen, einen see vor der tür haben, über super saubere klos verfügen - aber auch leider immer mit kosten verbunden sind!
    Wir haben hier an der elbe das elbufercamp wo man kanu fahren kann und soweit ich weiss auch zelten, dazu gibts noch das teil am blauen see (mitten im wald)

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!