Burg und Tal Geschichten, in Bildern.


  • ( Foto @ von mir, Seven )


    Ruine Grevenburg in Traben / Trabach . Erbaut um 1350 von Graf Johann III., einem Sohn der Gräfin Loretta, war bis 1437 Stammsitz der Grafen von Sponheim.


    Entlang des Burgweges habe ich bei meiner Wanderung viele essbare Pflanzen entdeckt ! :)


    In der Nähe der Burg befinden sich zudem Höhlen in denen man wunderbar übernachten könnte und auf der Mosel wäre dann :paddel fahren angesagt.


    LG Seven

  • ...Traben/Trabach...ein Städtename der Kopfweh macht...da wohnen ganz gemeine Menschen...die einem nicht mal sagen das man den Wein, bei der Weinprobe, nicht trinken sollte...besonders wenn man am nächsten Morgen ne Gesellenprüfung hat!!! ABER LECKER WAR DER WEIN AUF JEDEN FALL!!!!

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!

  • @Chachapoya: Deine Bildgestaltung lässt doch vermuten, dass du eine gewisse Affinität zum Fotografieren hast. Also bitte mehr Bilder und Text. Die Überschrift des Beitrages lässt doch auf eine Geschichte mit Bildern schließen.

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • Jo, ich fotografiere sehr gerne und habe hunderte von Fotos.
    Meistens so welche wie dieses, mit einer ganz einfachen 99,00 Euro Billig Digitalkamera gemacht. Früher habe ich viel mit einer digitalen Spiegelreflex fotografiert. Die ist nun kaputt, beim klettern aus Versehen am Boden zerschellt. Na ja, besser die Kamera als ich, mußte mich plötzlich mir zwei Händen festhalten und wech war sie...
    Auf diesen Thread wollte ich so nach und nach viele meiner anderen Burgfotos einstellen.
    Hab ein wenig Angst, dass ich euch aber damit zu sehr nerve.
    Manchmal gehen nämlich meine 7 Pferde...
    :hund
    mit mir durch, wenn ich mich in die Begeisterung schreibe.*ggg*


  • Ehrenburg 2012, auch ein schöne Location um nach einer ausgiebigen Wanderung z.B. durch die Ehrbachklamm dort einzukehren.
    Alles ganz bei mir in der Nähe. :unschuld

  • Ach leg ruhig los und stell n paar Fotos rein. Natürlich mit den passenden Geschichten dazu.


    Solltest du uns mit den ewigen Burgen dann wirklich nerven, wirst du's schon rechtzeitig merken. An netten Sprüchen wie: ahhhhh immer die mit ihren sch... Burgen, nicht schon wieder, was hat das jetzt nun wirklich mit "Bushcraft" zu tun?, das geht so aber überhaupt nicht so völlig ohne Daune!, da mußt du unbedingt Dackel nehmen!,... spätestens wenn immer mehr von denen ":haue" auftauchen solltest mal darüber nachdenken das Motiv zu ändern.
    Zum Beispiel zu: Landschaftspanoramen mit Burg, Lagerfotos mit Burg, Feuer mit Burg, Hund mit Burg,.... :D

  • Hi, hi..solche Fotos ( ..und Videos ) habe ich ( fast ) alle.
    Die nächsten Tage stelle ich die absolut, ultimative Survival Bushkraft Burgruine vor !!!
    (..natürlich auch wieder bei mir in der Nähe )
    Dort darf man sogar nach Anmeldung bei der Gemeinde ganz offiziell zelten !!
    Mitten im Wald auf der riesengroßen Ruine.
    Keine Restauration oder sonstiger neumodischer Schnickschnack in der Nähe, alles echt alt.
    :mädchen ...ich übrigens auch.


    :lachtot


    Wenn ich im Gelände herum streife, würde ich lieber in einer Ruine übernachten als mir aufwendig ein Lager bauen.
    Das Kettenrasseln in der Nacht stört immer nur ein wenig....

  • http://www.burgen.de/deutschland/schmidtburg/
    Fotos von 2010 und Videos von mir.


    Die Burgruine Schmidtburg liegt an einem Premium Wanderweg, auf diesem Weg kann man sofern Interesse besteht noch ein Besucherbergwerk und eine Keltensiedlung besichtigen.
    Alles sehr informativ, abwechsungsreich und interessant.



    Diese Tour eignet sich auch für den Hochsommer, da die Wege fast nahezu alle beschattet mitten im Wald liegen.
    Einen sauberen Bach zum waschen gibt es ebenfalls.... :manni


    Wer gerne gut isst und einmal nicht auf Würmer zurück greifen möchte besucht den Forellenhof, der bei diesem Rundgang zu finden ist.
    Hervorragendes, frisches Essen und eine angenehme, romantische Atmosphäre an den Forellenteichen inclusive. :drunk


    Auf der Burgruine darf man sogar ganz offiziell übernachten, bitte bei der Gemeinde Schneppenbach diesbezüglich nachfragen.
    Siehe Link. Diese Tour ist eine meiner Favoriten, weil sie ganz viele landschaftlich und kulturel abwechslungsreiche Gegebenheiten aufweist.
    http://www.outdooractive.com/d…eibung.html#axzz20LruQjYD


    Sodele...nun die versprochenen Videos, leider etwas verwackelt, waren meine ersten Videoversuche. :D
    ..aber ich denke, sie geben einen guten Eindruck von der wunderschönen Umgebung wieder.
    http://youtu.be/GwuwmcibQTo
    OK, die zweite Mucke zu dem Video ist etwas krass...bleibt aber so.
    http://youtu.be/llr0uiD5iTQ
    Basta.
    Normalerweise höre ich eher Rock,Jazz, Blues und ab und zu Klassik.


    Ich hoffe mein kleiner Bericht hat euch ein wenig gefallen.
    LG Sven
    (..habe beschlossen, dass ich ab sofort ein Mann bin )
    :poncho
    ...durch die Burg schwebe...

  • Das Verwackelte ist nicht das schlimmste. Du mußt einfach nur ruhiger Filmen - nicht hierhin dahin und Zoom und nächste - dem kann das Auge dann schwierig folgen - z.b. das Schild mit dem Stall - kurz druaf weiter - wenn man das lesen will muß man entweder 3 x zurückspulen oder den Film anhalten. Mit genau solchen Schildern kannst du doch eine Geschichte erzählen - du drehst ja da kein Actionfilm der nur Schnitt, Schnitt, Gegenschnitt besteht.
    Tolle Burg - super Location. Mit dem Forellen Restuarant am Fischweier hört sich ebenfalls gut an.


    Vielleicht hilft dir ja schon ein Stativ, dann hast du das Wackeln auch weg. :daumen

    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

  • Ich möchte in Zukunft u.a. gerne beim gehen oder klettern filmen, ev.mit einer Helmkamera.
    Hab zur Zeit nur kein Geld dafür. Bis dato seht es mir etwas nach, wenn ich mit meinen zittrigen Fingern... :D
    Die neueren Videos sind etwas besser. ( minimal ;-) )
    Kann mir einer von euch eine gute Helmkamera empfehlen ?

  • Hallo Chachapoya


    Die Gopro Hero soll eine prima Helmkamera sein. Man liest nur Gutes. Leider ist sie sehr teuer.


    Vielen Dank übrigens für Deinen Beitrag hier. Meine Frau und ich haben im letzten Jahr unseren Urlaub im FOF , ganz in der Nähe verbracht. Basislager war der Winzerhof Brachtendorf . Die Landschaft und die Leute dort haben mir sehr gut gefallen. Auf der Ehrenburg waren wir übrigens auch.


    Das mit dem Zelten auf der Schmidtburg finde ich super interessant. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es so etwas gibt. Wenn es wirklich so leicht ist, dort offiziell zu nächtigen, müsste das doch schon längst ein Campingplatz für Outdoorbegeisterte sein :confused


    Liebe Grüße
    Rocco

  • müsste das doch schon längst ein Campingplatz für Outdoorbegeisterte sein


    Guck mal in meinen Link, dort steht auch drin, dass man dort zelten kann.
    Also, wenn ich dort bin, bin ich fast immer für mich alleine.
    Wahrscheinlich sehen die mich schon von weiten und ergreifen schnell die Flucht. :squirrel

  • outdoorfriend:
    Ich bekomme Schnappatmung, wenn ich das Kamera Hammerteil sehe und die 1A Qualität der Bilder !!!!! :eek
    Jo, damit lässt es sich "in der Steinzeit" wunderbar filmen !!!
    :dance


    Danke Dir !!!