"Red Mana" – Des „schwarzen Mana“ scharfe Schwester


  • Nachdem sich hier so viele über das Rezept für „schwarzes Mana“ gefreut haben, wollte ich euch dieses jetzt nicht vorenthalten, allerdings muss ich euch vorwarnen – denn wer Tabasco &Co bereits als Scharf empfindet, sollte hiervon ganz eindeutig, die Finger lassen und auch die mutigen, sollten besser mit Handschuhen, bei der Herstellung, arbeiten!


    Der Grundgedanke zu diesem Würzmittel, war eine schärfere und Aromatischer Variation des Türkischen „Pul Biber“, also jenem "scharfen" Roten Gewürzpulver, welches man für gewöhnlich auf seinem Döner finden kann.


    Als Hauptzutat entschied ich mich für Rote Habanero-Chilis, da diese, neben ihrer großen Schärfe auch ein sehr fruchtiges Eigenaroma haben, welches so, sonst keine andere Chili hat.


    Wem dies etwas zu scharf ist, kann natürlich auch „Habanero-Orange“ verwenden, diese sind den Roten Habaneros, vom Aroma her fast gleich, allerdings ein wenig milder in der Schärfe.


    50g Habaneros gehackt und getrocknet


    1 EL Oregano


    1 EL Basilikum


    1 EL Grobes Meersalz


    1 EL Knoblauchflocken


    1 EL Rohrzucker


    1 EL Sonnenblumenöl


    Alle Zutaten im Mörser zu einem einheitlichen Gemisch zerstoßen.
    In einem Schraubdeckel-Glas hält sich das ganze dann gute 18 Monate.


    In diesem Sinne: FEUER FREI!

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!