Camelbak/Trinkschlauch für US-Feldflasche.

  • Meine kleine Tochter wollte neulich einen neuen „Wanderrucksack“.
    Als wir durch ein Einkaufscenter bummelten entdeckte sie beim Discounter „Xenos“ einen Rücksack für 7€!



    Das Ding machte an sich für den Preis und angesichts der Tatsache das meine Tochter eh nur ihre Tasse, ihr Essbesteck und ihren Teddy darin beförderte, einen ganz soliden Eindruck.



    Alles in allem hatte der Rucksack alles worauf es ankommt und sogar eine Trinkblase war mit eingebaut!
    Besagtes Trinksystem empfand meine Tochter als unnütz, da sie ja ihre eigene Feldflasche hat, und baute es aus.



    So flog das Ding nun ein paar Wochen, irgendwo bei unseren Ausrüstungen, rum, bis mich heute die Bastelwut, mal wieder, Packte und ich es umbaute.



    Ich schnitt den Schlauch mit dem Mundstück-Ventil ab und Bohrte in den Schraubverschluss meiner kaum genutzten US-2L-Feldflasche ein Loch, das etwas Größer war wie der besagte Schlauch.



    Den Schlauch überzog ich, zur Abdichtung, mit einem ca. 10mm langen Stück Silikonschlauch an der Stelle, wo er in den Schraubdeckel der Feldflasche übergehen sollte.



    Zum Schluss wurden der Schraubdeckel, das Silikonschlauchstück und der eigentliche Trinkschlauch, dauerhaft mit transparentem Aquarien-Silikon (von innen und außen) verklebt.



    Der Trinkdeckel passt sowohl auf die 1L, als auch auf die 2L Feldflasche der US-Armee, da beide Flaschen annähernd die selbe Höhe und das selbe Gewinde haben.











    In Anwendung:
    Großes Gepäck (Vorderseite)





    Großes Gepäck (Rückseite)




    Wochenend Gepäck

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!

    Edited once, last by wandervogel ().

  • Super Idee!! :daumen


    Das ist eine gute Alternative ... zu diesen Trinkrucksackschweineblaseneinlage ...


    Gruß
    Michael

  • Coole Sache
    Ich glaub ich hab hier auch noch so nen Schlauch rumfliegen.Jetzt muss ich mir nur noch eine Flasche suchen ;)
    Das Konstrukt hat natürlich den Vorteil das der Inhalt nicht so fürchtelich nach Plastik schmeckt wie bei den meisten Trinkblasen üblich.


    Liebe Grüße
    vom Rüsseltier

  • Naja...der Hauptvorteil dabei ist:
    Du musst deine Flasche nicht immer auspacken bzw. vom Gürtel abmachen - Also was für faule Leute wie mich!!
    Der Trinkschlauch lässt sich zusammen rollen und ganz bequem mit diesen Klett-Kabelbindern, aus dem Baumarkt, so fixieren, das er nicht hindernd rum bammelt!


    Meine 2L Flasche ist in ihrem Bezug, wenn dann eh, außen an meinem Rucksack befestigt (Aus Gewichtsgründen und wegen der Bewegungsfreiheit beim Laufen) und kann so auch als Trinksystem genutzt werden. Ein weiterer Vorteil, gegenüber den normalen Blasen ist: Die Feldflaschen sind um einiges robuster und man muss nicht immer gleich in Panik verfallen, wenn man mal durchs Unterholz mit mächtig viel Dornengestrüpp kriecht! Auch wenn du Ausrutscht und auf deinen Rucksack fällst, hast du die besten Chancen danach noch Trinkwasser zu haben!


    Schäuche gibt es als "Meterware" in der Aquaristikabteilung vom Zooladen!
    Das Mundstück kann man an sich auch weg lassen und statt dessen nen kleinen Gummi-Korken (mit Halteschnürchen) drauf stecken!

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!

  • verwendet auf jeden Fall Aquarien-Silikon...Kein Sanitär-Silikon - Aquarien-Silikon ist Lebensmittelecht!!!
    (Kostet knapp 5€ im Zooladen)

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!

  • Ich habe grade beim Testen festgestellt, das sich beim Nuckeln am Schlauch, ganz schön Unterdruck in der Flasche aufbaut, der das Nuckeln nicht unbedingt erleichtert...ich hab daraufhin noch ein 0,25mm Entlüftungsloch in den Deckel gebohrt, so läuft nichts aus und der Unterdruck geht auch wunderbar raus!

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!

  • Hallo,


    angeregt durch Deinen Beitrag sich ein Trinksystem zu bauen ... habe ich mich dann auch mal daran gegeben mir endlich eines zuzulegen. Mit dem Unterschied, dass ich meinen Trinkschlauch von der Flasche extra trennen kann.
    Ziemlich cool das Teil.
    Ich bilde mir ein, dass ich damit dann die Wahl habe, die Flasche als solches zu benutzen ... oder als Trink-System wenn es ans Laufen geht.


    Hier die Bilder dazu:


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2699/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2700/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2701/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2702/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2703/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2704/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2705/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2706/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2707/



    und weil bestimmt die Frage aufkommen wird ... "wo hast Du das her" ... hier noch die Bezeichnungen und die Bezugsquelle:


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2708/
    Hydrapak Zubehör für Trinkschlauch Straight Shot Plug-N-Play, neutral, 081103
    http://www.amazon.de/Hydrapak-…Play-081103/dp/B005J5CD6U


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/2709/
    Hydrapak Zubehör für Trinkschlauch Elite Surge Valve, neutral, 081105
    http://www.amazon.de/Hydrapak-…QEK52/ref=pd_sim_sbs_sg_1


    Gruß
    Michael


    PS: In Kassel wird es sich dann "Beweisen müssen" und zeigen, was es kann ... ;)

  • Die Idee finde ich richtig gut - vor allem, wie einfach das mit dem Unterdruckventil gelöst ist.


    Jetzt auf dem Treffen habe ich mir die von Kahel verwendeten Ventile angeschaut. Das ist schon richtig HighTec, super gemacht.


    Eine ganz simple Variante wäre noch eine Adaption des bekannten 'SmarTube' Trinksystem für PET-Flaschen. Da sind für günstiges Geld schon Trinkschlauch, Innenrohr, Beissventil und auch ein Unterdruckventil dabei. Das hat dann zwar keinen Bajonettverschluss, aber man kann ja den ganzen Deckel wechseln. Könnte nur sein, dass der Trinkschlauch etwas zu kurz ist. Vielleicht hab ich Sonntag Zeit und bau das mal.



    Liebe Grüße,


    Westwood