Schwarzes Mana (Jetzt auch mit Bild davon)

  • „Schwarzes Mana“



    (Die 1 Cent-Münze dient nur zur verbesserten Darstellung der Körnung und sollte nicht mit gegessen werden!)




    Vor vielen Jahren verschlug es mich mit einem ehemaligen Freund in den Wald zum, nennen wir es mal „Zelten“
    denn den Begriff „Bushcraft“ kannte man zu der Zeit noch nicht wirklich!



    Als wir am Abend unseren Unterstand gebaut hatten und das Grubenfeuer leise knisterte, begann auch der Magen zu knurren – Wir Packten also die Becher unserer US-Feldflaschen aus (die zu der Zeit noch aus Edelstahl mit Klappgriff waren) und Kochten/Brauten uns die gute alte Erbswurst, welche uns meine Mutter mitgab.


    Vor beginn unseres Ausflugs, gab mir mein Vater (Ein ehemaliger Globetrotter) eine kleine Dose, mit einem schwarz/braunem Inhalt mit, der beim Öffnen einen eigenartigen aber sehr aromatischen Geruch verbreitete – zu dem gab er mir den Hinweis es nur sehr Sparsam zu verwenden.


    Mein Begleiter schaute anfangs noch etwas Skeptisch als er den Inhalt der Dose sah und verzog das Gesicht, beim bemerken dieses eigentümlichen Geruchs.



    Nach dem ich ihm etwas von diesem fast schwarzen „gekrümel“ in seinen Becher mit Erbswurst streute lächelte er aber begeistert und benannte dieses Zeug nach einer Karte aus dem Magic-Kartenspiel „Schwarzes Mana“ - Dunkler Zauber aus dem Sumpf!


    Diese Bonbondose, mit dem Schwarzen Zeug, hielt bei mir gut 20 Jahre, begleitete mich auf unzähligen Touren, ins In und Ausland und machte so, auch das Seltsamste Nahrungsmittel oder „EPA“, zu einer echten Gaumenfreude.


    Vor ca. 4 Wochen war die kleine Zauberdose dann leer und etwas traurig darüber, rief ich meinen Vater an, welcher inzwischen über 500 Km weiter weg lebt, ich fragte ihm danach, was es sei und wo ich es bekommen könnte.


    Er lachte und erklärte mir am Telefon, das es eine Art Gewürzmischung meiner verstorbenen Großmutter war (welche mir als Kind den Wald zeigte und so meine Liebe zur Natur herauf beschwor) und das er Leider nicht mehr wisse was da alles genau drin sei.


    Letzten Samstag, einen Tag vor meinem Geburtstag, erhielt ich ein Päckchen meiner Eltern, darin befanden sich nur 2 Dinge – Eine Kleine Dose „Schwarzes Mana“ und eine Fotokopierte Seite, aus dem alten Rezeptbuch meiner Oma, in dem sie
    immer, handschriftlich, allerhand köstliches notiert hatte. (Sie war gelernte Köchin)



    Es war das verschollen geglaubte Rezept für dieses „Schwarze Mana“



    So stand da geschrieben:


    4 EL Salz
    1 TL Paprika Edelsüß
    1 TL Knoblauch-Pulver
    1 TL Maggi-Würze
    1 TL Pulver-Brühe vom Rind
    1 Tl Tabasco
    1 TL Essig
    1 Priese Curry
    2 Priesen Zucker
    1 EL Senf Mittelscharf
    3 El Portwein
    1 EL Sojasoße


    In 2 Tassen kochendem Wasser auflösen, Wasser verdunsten lassen und Rückstand trocknen.



    Ich für meinen Teil verwendete, grobes, geräuchertes Salz aus Dänemark und statt des normalen Tabasco, Tabasco-Chipotle, so wie Crema-Balsamico, statt des normalen Tafel-Essig.


    Seit gestern steht das ganze jetzt nun im Backofen (Ich bin eh am Brot backen) und Trocknet vor sich hin.


    Der Geruch ist genau so eigenartig wie beim Original meiner Oma und die derzeitige Konsistenz erinnert noch stark
    Durchfall – Also könnten die Chancen gut stehen, das mein Experiment auch funktioniert wie geplant!


    Das zeug eignet sich natürlich nicht nur um die Erbswurst-Suppe genießbar zu machen, wenn etwas davon in ein wenig Wasser aufgelöst wird kann man damit auch sein Fleisch ganz gut Marinieren.


    Evtl. ist das ja auch etwas, für den einen oder anderen von euch.

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!

    Edited 2 times, last by wandervogel: Bild-Nachtrag ().

  • Sehr schön zu lesender Bericht, DANKE dafür! Und auch vielen Danke das Du das Rezept mit uns teilen möchtest, ist ja evtl. ein echter Geheimtipp.

  • Keine Ursache,ich bin kein Freund davon, Wissen nur für mich zu behalten - denn so geht es auf lange Sicht nur verloren - Wenn du es teilst und weiter gibst, lebt es aber weiter!

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!