Die Tollkirsche (Atropa) (giftig)

  • Die Tollkirsche (Atropa)


    Die Tollkirsche gehört zu der Gattung der Nachtschattengewächsen
    (Solanaceae). Sie ist eine krautig und „buschig“ wachsende Pflanze die eine
    Höhe von bis zu 2 Metern(selten)erreichen kann. Die Pflanze hat manchmal dicht bis stellen haft behaarte Teile.
    Vom Blattaufbau her ist die Tollkirsche von unten her mit einzelnen Blättern bestückt die weiter oben paarweiße
    zusammen finden (Blattform ist häufig verschieden von oval bis elliptisch ist
    alles dabei).




    In der Blütezeit von Juni bis August trägt die Tollkirsche
    einzeln, oft aufrecht stehende Blüten. Die kelchförmigen Blüten hängen von einem etwa 3cm langen Stiel herab.
    Die Blüte teilt sich also in drei Teile auf 1) Blütenstiel 2)grüner Blütenkelch
    und 3) blass violette oder auch gelbe Blütenkrone.



    Wie man es kennt folgt nach der Blüte oft die Frucht. Die eingedrückten Früchte sind meist schwarze
    Beeren mit einer Größe wie eine normale Kirsche. Die Beere wächst aus dem grünen Blütenkelch heraus.




    Die Tollkirsche ist in allen Teilen hoch giftig!
    Sie enthalten einen hohen Anteil an Alkaloiden von 0,14% bis 0,69%, zudem
    enthalten die Pflanzenteile eine hohe Konzentration des Giftes Hyoscyamin (40%
    bis 87%).



    Auch in der Geschichte wurde die Tollkirsche schon öfters erwähnt, zum Beispiel leitet sich der Name Atropa aus der
    griechischen Mythologie ab und ist der Name einer der drei Schicksalsgöttinnen. Im frühen Mittelalter verwendeten die Damen aus dem Adel den Saft der Tollkirsche als Kosmetik, dazu tröpfelten sie den Saft der Beere in die Augen
    und die Pupillen wurden größer.



    Also denkt dran: Schauen ja, aber essen nein! :schlaubi


    Euer Gabriel :winken

  • also ganz früher, als ich noch jung war, so mit 16-18, da haben wir die teile gegessen um high zu sein!
    allerdings...so wirklich gut ging das nicht immer, auch wenn wir es alle überlebt haben!


    ich irrte einmal 3 tage durch den wald nach dem ich 8 beeren konsumiert habe - irgendwann wachte ich nackt im einem feld, neben unserem garten, auf und alles an das ich mich erinnern konnte war hell, dunkel, hell, dunkel, hell, dunkel, nackt im feld!


    meine ehemalige mitbewohnerin nahm 5 beeren und saß stundenlang in einem leeren raum und spielte mit einer playstation, die nicht da war, an einem fernseher der nicht existierte....sie hatte nur (gott weiss wo her) einen controller, an dem das kabel fehlte!


    das klingt jetzt bestimmt wahnsinnig unterhaltsam ABER ich rate echt jedem ab die teile zu essen!
    der rausch ist ultra brutal und macht spätestens am 2. tag gar keinen spaß mehr (von den mörder-kopfschmerzen die man die woche drauf noch hat mal ganz zu schweigen) davon mal abgesehen, kann einen das zeug auch umbringen, da es keinerlei möglichkeit gibt, es sicher zu dosieren - ALSO FINGER WEG!!!


    :apple

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!