Birkenspaghetti

  • Erzähl bitte wie das geht mit den Birkenspagethi. Welchen teil von der Birke nimmt man? Welche Jahreszeit? etc. Bin gespannt, das könnte etwas sein, dass auch ich auf die Reihe kriege.


    Liebe Grüsse
    draussen

  • Mhmm...
    Bilder hab ich leider keine. Kambium ist das helle, feuchte zwischen Borke und Holz.
    Ich bin mal seehr frech und linke auf nen fremden! Youtube Channel von STEINTANZ
    so ab Minute 2:10
    ist zwar keine Birke, aber aufs Prinzip kommts an.


    http://www.youtube.com/watch?v=YojN5WOdsDA


    viel Spaß

    Heya, das Verlinken von anderen Webseiten ist durchaus nicht verboten, schon garnicht wenn sie zu so guten Youtubern wie den Tim führen ;) Gruß WildHog

  • Ja,leider hat Kambium kaum/keinen relevanten Nährwert. Aber es füllt den Magen und vertreibt das Hungergefühl.

    Danke für die Info. Wenn es ohne eigenen Nährwert dafür sorgt, dass das Verdauungssystem "weiterbetrieben" wird ist es mittel- und langfristig betrachtet eher kontraproduktiv das Zeug zu essen, da es eine negative Energiebilanz verursacht (die Verdauung kostet sehr viel Energie) - zumindest im Verhältnis zum Fasten.


    Das Lernen einzelner, isolierter Bushcraftskills ist ähnlich wie das Anhäufen von unbenutzter Ausrüstung:
    ein recht kümmerlicher Ersatz für große Abenteuer...

  • Quote

    Wenn es ohne eigenen Nährwert dafür sorgt, dass das Verdauungssystem "weiterbetrieben" wird ist es mittel- und langfristig betrachtet eher kontraproduktiv das Zeug zu essen, da es eine negative Energiebilanz verursacht

    Genau hier setzt das Wissen um Survival ein: Überleben ist vor allem eine Kopfsache. In diesem Falle hieße das: „ich habe etwas im Magen und fühle mich etwas besser, ich weiß aber auch, daß ich mich auf Dauer nicht davon ernähren kann – also weiter!“.
    Man muß einfach zusehen, daß man sich selbst eine möglichst gute Stimmung verpaßt. Den einen mag dabei ein knurrender Magen antreiben, der andere mag darunter leiden. Man muß das wirklich für sich selbst herausfinden, wie man persönlich da „gebaut“ ist – und das kann man sogar üben! Geht einfach mal ein, zwei Tage ohne Essen raus und schaut wie ihr persönlich damit klar kommt, wie sich eure Stimmung verändert.
    Wenn man so etwas nicht weiß, wenn man sich selbst nicht so gut kennt was solche Situationen angeht, dann kann es in echten Survival - Situationen kritisch werden.


    Ilves

  • Nehmen wir an man kann, wie hier bei mir in der Ecke keine zwanzig Schritte gehen ohne über einen Karnickel zu stolpern.
    Alleine davon kann man nicht leben!!


    Aber mit ein Paar Brennesseln,ein bischen Wurzelgemüse und Birkennudeln ( mir wären da BIRKEL - NUDELN auch lieber :D )
    hat man eine gute Mahlzeit die einen weiterbringt !


    Die Zusammenstellung machts !

    "Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern!
    Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."


    Love many, trust few, and always row your own boat. The more you know, the less you need!


    DES KELTEN SEITE