Streichholzdose aus Birkenrinde

  • Vorweg muss ich sagen, dass es nicht wirklich MYOG ist, da ich mir die Anleitung von Mr. Mears abgeschaut hab... :schäm
    aber Basteln musste ich ja selber ;)


    Leider war ich mit dem Basteln schneller als mit dem Fotografieren (das ist ja meistens so)... also musste ich das ein oder andere Bild nachstellen...


    So genug geschwafelt... los geht’s!


    Vor einigen Wochen hatte ich das Glück einer Birke ihre Rinde zu klauen ohne einen Baum verletzen zu müssen (die Motorsäge war schneller). Da ich schon lange mit Birkenrinde arbeiten wollte habe ich mir ein Stück abgeschält und etwas in Form gebracht.


    Das sah dann ungefähr so aus:



    Nachdem alles einigermaßen gepasst hat mussten zwei halbrunde Hölzer und ein WENIG Leim her.


    Jetzt kann man die Rinde mit Leim bestreichen (genau gucken wo Leim benötigt wird), zusammenrollen und die Lasche in den Schlitz stecken (wenn man sauber arbeitet hält die Röhre auch ohne Leim, aber ich wollte es stabil haben ;) )
    Dann die beiden Hölzer in die Röhre stecken und mit kleinen Stöckchen von beiden Seiten auseinanderdrücken, damit die Rinde gut zusammengepresst wird.



    Wenn alles trocken ist und der Leim nicht an die runden Hölzer gekommen ist, sollte man die Konstruktion leicht lösen können... :zensiert


    Für den Boden der Dose habe ich ein Stück Zeder rund geschnitzt, eingepasst, gekürzt und eingeleimt.




    Der Deckel wird nach dem selben Prinzip erstellt. ABER NICHT EINLEIMEN :lachtot


    Wenn der Stopfen passt, wird ein Loch hineingebohrt. Dann einfach ein Stück Lederband oder ähnliches nehmen, als Schlaufe durch das Loch ziehen und etwas Leim ins Loch drücken. Nun das Loch mit einem Holzdorn (auch aus Zedernholz geschnitzt) von der Innenseite her verschließen. Wenn alles trocken ist, das überschüssige Holz absägen, damit der Deckel von innen glatt ist (das sieht auch einfach besser aus ;) )



    Dann den Boden und Deckel noch mit etwas Öl einreiben, damit das Holz nicht so schnell Feuchtigkeit aufnimmt.


    Und fertig ist die Dose




    Als Größenvergleich der schöne BCP-Patch :bcplove



    So ich hoffe euch hat mein kleiner erster Bericht gefallen.
    Und vielleicht hat ja der ein oder andere Lust es nachzubauen...


    vielen Dank für's Zuschauen


    Gruß
    Benni


    PS: ich hoffe das mit der Formatierung des Beitrags ist so in Ordnung :)

    "Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist der Glaube, dass jemand anderes ihn retten wird." (Robert Swan)

    Edited 2 times, last by Ilves: Textumbruch auf "lesbar" geändert ;) ().

  • PS: ich hoffe das mit der Formatierung des Beitrags ist so in Ordnung :)


    Leider hat es den Text ziemlich zerhauen, hast du den vorgeschrieben und dann einkopiert?
    Wie auch immer, habe ich das mal eben schnell geändert.
    Jetzt müssen wir nur noch das mit den Bilder klären.


    Lieben Gruß,
    Ilves

  • Vielen Dank Ilves für's Formatieren...
    ja hatte den Text vorgeschrieben, aber eigentlich auch wieder angepasst. In der Vorschau sah auch alles gut aus... jetzt passt's ja


    die Bilder hab ich bei Arcor hochgeladen... und die waren in der Vorschau auch zu sehen :confused


    edit:
    Danke WildHog fürs reparieren :prog ^^


    Ich hoffe, dass beim nächsten mal gleich alles funktioniert

    "Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist der Glaube, dass jemand anderes ihn retten wird." (Robert Swan)

  • Jetzt wo es mit den Bildern klappt, schöner Beitrag und super Arbeit !
    Dafür gibts gleich mal nen :daumen, Respekt!
    Ist definitiv unter MYOG anzusiedeln und was Ideen angeht, da werden häufig Ideen und Pläne zur gleichen Zeit an den unterschiedlichsten Orten "geboren".
    Mr. Mears hat sich bestimmt auch so manche "Anleitung" abgeschaut!
    Du hast es jedenfalls mit deinen eigenen Händen gefertigt und somit ist es- your own Gear!


    LG,
    Rauchquarz

  • Bei der Bastelarbeit, die übrigens super gelungen ist, gibt es eine Kleinigkeit zu beachten:


    Wir (Damals, gaaaaanz lang her) wollten die Reibe/Anzündfläche irgendwie "trocken" integrieren. Also einfach eben fix auf die unterseite des Deckels kleben....



    solange die Streichhölzer mit dem Kopf nach unten reinkommen kein Problem!


    Wehe, wenn es versehentlich andersrum gemacht wird! Der durch minimierte Expansionfläche entstehende Druck und die entstehende Stichflamme sind nicht von schlechten Eltern! :feuerbohr


    :bcplove Gruß Travelmad

    "Member of OutdoorFrankenCrew"


    - see it - learn it - teach it

  • Sieht doch gut aus!
    Und wenn selber gebaste;t, dann isses MYOG...


    Das mit dem Anzündflächen und Köppfchen runter ist ein guter Tipp, Travelmad. Daran hatte ich auch noch nicht gedacht.

  • Freut mich, dass es euch gefällt.


    @ Travelmad
    das mit der Reibfläche stimmt allerdings :schlaubi
    Ich habe einfach zwei Reibflächen genommen und sie so mit Tesafilm zusammen geklebt, dass die Pappseite außen ist. Und dann ab damit in die Dose.
    Werd mir da aber noch eine elegantere Lösung einfallen lassen. Die Idee die Reibfläche in den Deckel zu kleben ist sicherlich nicht schlecht, aber wie du schon sagst

    Wehe, wenn es versehentlich andersrum gemacht wird! ... :feuerbohr

    Gruß Benni

    "Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist der Glaube, dass jemand anderes ihn retten wird." (Robert Swan)

  • Also Respekt vor allen MYOG Bauern - jetzt auch noch den Leim selbst herstellen - da hätte ich nicht die Geduld für.
    Gerade so die Kleinigkeiten - so ein Hobo ist ja eher noch was für Grobmotoriker ^^

    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

  • An die Birkenpech-Hersteller: Meint ihr das Pech kann den Leim ersetzen?


    Na klar :)
    Genau so wie der andere Harz - Holzkohle Leim. Versuche es doch einfach mal oder laß uns so etwas in Kassel machen.



    Lieben Gruß,
    Ilves

  • Ich habe letztens erst bei einer Unterhaltung in den Raum gestellt, wie schwer es mir fallen würde, mit Birkenrinde zu flechten/zu arbeiten.
    Also hast du meinen ganzen Respekt für deine Arbeit. Die Umsetzung gefällt mir sehr gut, und so... Schlicht :) ! Einfach genial!

    Dort wo starke Hirsche schreiten
    In den dunkelgrünen Weiten
    Wollen wir die Zeit verbringen
    Und für unsre Väter singen


    Nastrandir - Die Seelen der Ahnen

  • Noch ein kleiner Nachtrag :schlaubi
    wenn man die Birkenrinde so rollt, dass die Wände der Dose komplett doppelt liegen wird die Dose noch stabiler.
    Leider war mein Stück Rinde etwas zu kurz.


    Vorschlag für größere Dosen: :bulb
    eventuell könnte man auch ein rundes, oder ovales Holzbrett nehmen und die Rinde herum legen.
    Dann fixieren und so (schräg) durch Rinde und Brett bohren, dass man diese mit dünnen Wurzeln o.ä. vernähen kann.
    Zum stabilisieren der oberen Kante könnte man dort eventuell eine biegsame Leiste, als eine Art Ring, anbringen (nähen/kleben).


    Ich hoffe meine Idee ist einigermaßen verständlich ;)

    "Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist der Glaube, dass jemand anderes ihn retten wird." (Robert Swan)

  • Meint ihr das die Dose auch aus Weidenrinde gemacht werden kann?
    Oder trocknet die zu sehr ein und bleibt nicht Formstabiel?
    Hasel könnt auch gehen, oder?