TaunusNiva´s reviews

  • Die Idee nicht für jeden Beitrag einen neuen Thread aufmachen zu müssen greife ich mal auf und poste hier mal was mir so unterwegs so vors Objektiv springt. Ich hoffe es gefällt und ihr schaut gerne rein.


    Gruß


    TaunusNiva

  • Da mein Urlaubsweg eigentlich direkt am Saurland entlang führt, entstand die Idee mal abzubiegen und mir es mal anzusehen.


    Glücklicherweise bot sich Fagris als Guide an und wir hatten einen wunderschönen Tag mit sehr vielen Eindrücken und ein echt tolles Programm. WildHog nahm sich dann auchnoch die Zeit um uns Attendorn ein bissel zu zeigen und uns dabei die Geschichte zu erkären.


    Danke dafür WildHog, es is ne Menge hängengeblieben. Alles in allem is natürlich an einem Tag nur ne sehr begrenzte Menge machbar, aber was auf jeden Fall funktioniert hat ist: Wir kommen wieder. Ganz bestimmt !


    Als erstes haben wir uns Fagris´ Umgegend angeschaut . Eine wirklich schöne Gegend in der es viel zu entdecken gibt. Was mich sehr erstaunt hat war die wechselnde und sehr vielfältige Vegetation mit vielen Quellen und kleinen Bächen.


    Leider gibts keine Bilder aus der Atta-Höhle die wir auch besucht haben, allerdings mag man dort keine Fotos gestatten. Aber ich finde einen Besuch ist sie auf jeden Fall Wert.


    Um auf unserem Server Platz zu sparen poste ich hier den Link zum Webalbum mit dem kommentierten Bildern, ich hoff es klappt, is mein erster Versuch mit der Materie :unschuld


    https://picasaweb.google.com/1…hkey=Gv1sRgCMnWvvfX067GfA#


    Viel Spass (den hatten wir auch!)


    TaunusNiva

  • Aus der Tür und abgebogen und schon im Wald ! Nach drei Minutern kein Auto mehr zu hören. Herrlich!


    Dann auf zum sechs Kilometer Rundweg bei dem man sich auf dem Eichelbacher Hof ruhig mal eine Bushcraftpause :D


    mit Kaffee und selbsgebackenem Kuchen zu echten Friedenspreisen (1,5€ derPott Kaffee) machen kann. Zu sehen gibts jede Menge und die Tour kann je nach belieben immer weiter ausgedehnt werden.


    Hier der Link zu den Bildern und Karten:


    https://picasaweb.google.com/1…vfX067GfA&feat=directlink


    Bitte den bei Seitenaufruf oben eingeblendeten Link zurück zu den Picasa Webalben nehmen, denn sonst werden die Karten nicht mitangezeigt.


    Gruß TaunusNiva

  • Um unsere Ausrüstung und uns mal auf Mehrtagestouren zu testen, haben meine Frau und ich mal eine kleine Tour entlang der Nordseeküste gemacht.


    Start der kleinen Tour war der Küstenbadeort Dornumersiel.


    Bei gutem, wenn auch nicht allzu warmen Wetter, was und beim Laufen eher positiv erschien, gings los.





    Erstes Ziel war das 9Km entfernte Bensersiel.



    Da es an der Küste mit Wald zum campieren immer etwas schlecht aussieht haben wir uns für einen "traditionellen" Campingplatz entschieden und unser Zelt dort aufgestellt.



    Aus Gewichtsgründen hatte ich vor Beginn der Tour den Windschutz "eingespart" und aus dem Rucksack geworfen. :pille


    Bei dem Wind den wir hatten erwies sich das nicht unbedingt als die allerbeste Idee. Ich hatte den Einfall bei Bedarf den Windschutz durch eine BW Isomatte zu ersetzen die ich rund um den Kocher stellen wollte. Angesichts von Boen mit 50 km/h und drüber hatte ich da auch schon deutlich bessere Einfälle. :D


    Aber man hat ja gelernt und wenigstens den Poncho dabei und der war dann dank einiger wirklich sehr hilfreicher Knoten die uns Westwood beibrachte Ruck Zuck abgespannt. Danke dafür Westwood !




    Nach einer sehr schönen Nacht und sehr erholsamem Schlaf der morgens durch ein dutzend Austernfischer jäh beedet wurde (wieso müssen Vögel so laut sein können? :confused ) war dann Frühstück , Spülen, Packen und Weitergehen angesagt.


    Teils von dem Deich und teils wegen dem sehr stark auffrischenden Wind auch einige Teile dahinter gings dann weiter nach Neuharlingersiel.





    Um das interne Belohnungszentrum zufrieden zu stellen gabs dort noch Fischbrötchen und ein "Taxi" nach Hause.


    Es war eine sehr schöne Strecke die ich von dort aus auf jeden Fall noch weiter der Küste folgend ablaufen werde. Mit der Ausrüstung gabs bei diesen 20 Kliometern keinerlei Probleme trotz teilweise wiedrigen Bedingungen.


    Zum Fotoalbum der Tour kommt ihr hier: Entlang der Nordseeküste


    Gruß


    TaunusNiva

  • Am Pfingstsonntag haben Westwood, Taunusniva und ich einen Ausflug mit dem Thema Höhlen und alte Bergwerke gemacht.


    Wir starteten das ganze mit einer Besichtigung einer Höhle.
    Am Eingang begrüßten uns große Höhlenspinnen, im Inneren waren bizzare Landschaften und beeindruckende Kristalle zu bestaunen.
    Westwood konnte viel Interessantes und Wissenswertes erzählen.





    Wieder gut auf der Erdoberfläche angekommen ging die Tour weiter.






    Nach einem kurzen Fußmarsch war ein guter Platz zum Stärken gefunden, direkt bei einem Eingang einer weiteren Höhle mit einem beeindruckenden "Tor".




    Es gab Rinderbrühe mit Kabanossi und Nudeln mit Thunfisch und Pesto Rosso.



    Der weitere Weg führte uns durch den Wald, vorbei an Feldern von Knoblauchrauke.
    Schade, dass wir diese nicht vor dem Essen gefunden hatten, es wäre eine willkommene Zutat gewesen.


    Rehe kreuzten den Weg, leider wollten sie sich nicht fotografieren lassen.



    Als unser Weg dann plötzlich zu Ende war, folgtem wir dem des kurz vorher angetroffenen Rehs' und setzen unsere Tour fort.


    Im weiteren Verlauf sahen wir noch eine weitere Höhle und einen alten Bergwerksstollen.


    Der Stollen wird von Fledermäusen bewohnt und ist somit entsprechend verschlossen.

    Es wehte ein sehr kühler, kräftiger und dauerhafter Luftzug aus der Öffnung, ein prima Bushcraft-Kühlschrank ;) .


    Wir gingen weiter auf der Suche nach dem für heute letzten alten Bergwerk.

    Am gesuchten Ziel angekommen konnten wir anhand der Ruinen und Reste nur erahnen, was hier im Wald früher für ein geschäftiges Treiben herrschte.




    Aus dem Stollen strömt klares Wasser, das eine interessanten Lebensraum für zum Teil seltene Tiere schaft:
    Feuersalamander, Feuersalamander-Larven, Teichmolche, Saftkugler, Rheinschnaken, Höhlenspinnen und noch einiges mehr konnten wir entdecken.



    Zurück am Ausgangspunkt, ließen wird den Abend bei einem Kaffee gemütlich ausklingen.


    Alle Bilder derTour findet ihr hier: mehr Bilder...

  • Am Samstag den 17.06 gings auf zu einer Wanderung im Naturpark Nassau.


    Hier gehts zur Karte


    Dabei waren:


    Kräuterhexe





    Westwood



    Outdoorfriend



    und


    Taunusniva





    Start der Wanderung war um elf Uhr an der Sternwarte in Diez.



    Von da aus ging es zuerst mal Bergab als erstes zur Aar



    danach ein kleines Stück durch die Altstadt von Diez


    (kleines Suchbild.... Irgendwo in diesem Bild versteckt sich ein Bushcrafter :D )





    an die Lahn



    und über die Brücke auf die andere Seite



    Dann an der Lahn auf dem Leinpfad entlang








    ging es nach Balduinstein


    hier der erste Blick auf die Schaumburg



    noch ein kleines Stück an der Lahn entlang



    und wir waren in Balduinstein




    Zur Belohnung gabs erstmal ein Eis und dann gings weiter durch den alten Ortskern von Balduinstein





    vorbei am Wächter



    der Kirche



    gings dann über einen kleinen Trampelpfad gefühlt senkrecht bergauf zum Nepomuckgrab, einer kleinen Grabhähle im Berg





    Dann noch ein kleines Stück bergan und wir hatten es endlich geschafft und waren oben.


    Westwood konnte oben angekommen noch lächeln, ich hatte das lächeln irgendwo zwischen dem ersten drittel und der Hälfte der Steigung rausgeschwitzt glaube ich. (Man sollte nicht jedem glauben der einem bei der Frage nach dem Streckenprofil sagt ich bin ein müder alter Mann) :lol



    Aber wir waren oben und wir wurden belohnt ! An einem herrlichen Aussichtspunkt konnten wir rasten und auch ein paar wenige der verbrannten Kalorien wieder durch neue ersetzen



    Auf dem nächsten Bild ist zu sehen von wo wir kamen nämlich von der zu sehenden Brücke über die wir in Balduinstein mussten.


    Mann kann sich denke ich mal den Höhenunterschied ganz gut vorstellen :D



    Aber dieser Ausblick war jeden Meter wert !



    Also endlich ein bissel was zu Essen zaubern und dann wieder verschwinden lassen




    Westwood zieht in Erwägung demnächst die 3Minuten Nudeln in seinen Shop aufzunehmen und wollte schon mal für die Werbung ein paar Bilder machen :lol





    noch ein bissel kleine Knotenkunde (an mit verzweifelt er noch :unschuld ) zur Lockerung



    und dann gings auch weiter zur zweiten Runde denn wir hatten ja noch was vor :)


    wir mussten ein Stück um die Schaumburg herum



    und wieder bergab



    den Talhof im Blick mit Panorama der Schaumburg




    immer weiter bergab hinunter ins Tal



    in dem wir dann den Heimweg einschlugen




    der Rückweg ging grösstenteils durch den Wald




    und verlief bis auf einen kleinen Exkurs in "wo sind wir denn nu grade und wo wollen wir eigentlich hin" :confused :D recht gut.



    Aber auch das Problem löste sich und es ging weiter



    Aus dem Wald wieder draussen konnten wir schon unseren Ausgangspunkt und somit auch unser Ziel sehen und genossen noch den tollen Ausblick mitdem wir zum Ende unserer Tour belohnt wurden






    Schon ein bissel wehmütig weil die Tour zu Ende war aber auch erleichtert, denn es waren dann doch ein paar Meter gingen wir die letzten Meter an und freuten uns dann noch den Grill anzuwerfen






    Und dann brannte die Luft ...ähh der Grill...und die Kocher




    der Gruppenhobo am Werk



    und was DA so lecker aussieht , dass soll euch der Westwood am besten selbst berichten evtl gibts ja ein cookreview ^^


    Ich verrat nur eins die 3 Minuten Nudeln waren wieder am Start, ich glaube die werden bei uns in der Basisausrüstung mitaufgenommen.





    SO kann ein Tag doch ausklingen oder



    Rückblick nach einem Tag Muskelkater :D


    - Den Tag hätte ich nicht besser verbringen können!


    - Danke Westwood für das Ausarbeiten der tollen Strecke die abwechslungsreicher nicht hätte sein könnnen, anspruchsvoll aber zu schaffen war. 18 KM purer Spass !!! ^^


    - Danke den Sternfreunden Diez das wir mal wieder das Gelände als "Basecamp" nutzen durften


    - Danke an Kräuterhexe fürs Bilder machen


    - Danke an Outdoorfriend der immer gute Laune hat egal wie steil der Berg auch ist und der für meine neue Profilsignatur verantwortlich ist :daumen


    Ich hoffe wir kommen bald wieder dazu sowas zu wiederholen, für mich war es wie eine Woche Urlaub


    :bcplove


    TaunusNiva




    Und wer noch Lust auf Bilder hat ..... hier ist der Link zum Album


    Wanderung in Naturpark Nassau

  • und was DA so lecker aussieht , dass soll euch der Westwood am besten selbst berichten evtl gibts ja ein cookreview

    Aber gerne doch!


    :hobo Aaalso:


    - in der Canteen Cup 1 Beutel Birkel 3-Minuten-Nudeln kochen (passt genau rein!)
    - soviel "Schpäck" wie möglich in der Pfanne des Militär-Trangia mit etwas Öl anbraten
    - Nudeln drüber und gut vermengen (Vorsicht, die Pfanne ist dann schon ziemlich voll!)
    - 1 Ei über die Nudeln, schön verteilen und durch die Nudeln sickern lassen
    - nochmal erhitzen bis das Ei stockt
    - das Ganze mit klein geschnittenem Löwenzahnblättern garnieren
    - und mit etwas Knoblauchrauke nach Belieben würzen


    Hunger? :apple


    Als Frühstück kann man das auch ohne Nudeln als Rührei machen. Dann sollte aber noch Zwiebel mit rein. :)



    TaunusNiva hat Recht, der Tag war wie eine Woche Urlaub! Nicht zu glauben, das es am Samstag zuvor ununterbrochen geregnet hat. Eigentlich wollten wir uns da ja schon treffen.


    Ich hoffe, Kräuterhexe und Outdoorfriend hat es auch gefallen, war doch nicht zu anstrengend und ihr geht nochmal mit "Old" Westwood auf Tour. :lol



    Liebe Grüße,




    Westwood

  • Der Berg war nicht das schlimmste
    dafür hätte man die letzten 3 - 5 km weglassen können :lol
    Dafür gab es aber super leckeres Essen :hobo die Kräterhexe versteht ihr Handwerk!
    :bcplove ein toller Tag - wir gehörten wohl zur absoluten Minderheit, die kein Fußball geschaut hat.
    @ Westwood - allzeit bereit!

    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

  • Ich fand, es war eine klasse Tour.
    Abwechslungsreich, tolle Ausblicke, einfach genial :daumen



    Trotz des anstrengenden Tages habe ich mich sehr gut erholt und viele neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt.



    Prima Truppe, schönes Wetter, wann gehen wir wieder los? :D


    :hobo :apple :bcplove