Benbushcraft, Mogen und Parzival: 2 Tage durch den Soonwald


  • An Christi Himmelfahrt sind Benbushcraft, Mogen und ich, recht spontan zu einer größeren 2-Tages-Tour durch den Soonwald aufgebrochen, nachdem ich mir von einem befreundeten Jagdpächter die Erlaubnis geholt hatte, am Grundstück seiner Jagdhütte, knapp 20 Kilometer entfernt, zu lagern.
    Wir brachen am Do, 17.05. um halb 10 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und angenehm kühlen Temperaturen von Dörrebach in Richtung Martinshütte an der Seibersbach auf.




    Wir fingen direkt an, Sauerklee zu futtern und passierten bald die Martinshütte, an der ein größeres Zeltlager war.




    Unsere erste Station sollte uns zur "Karlsburg" führen, über die ich bereits im Januar hier im Forum berichtet habe:
    Ausflug zur Karlsburg im Hunsrück, 27. Januar 2012



    Doch auf dem Weg dorthin durften wir unser erstes kleines "Abenteuer" erleben. Ich navigierte uns über ein paar Aufstiegskilometer hinweg auf direkter Linie quer durch den Wald mit meinem Garmin Etrex-H GPS Gerät, als wir Rotorenlärm über uns annähern hörten. Es erwies sich als ein ADAC-Rettungshubschrauber, der offensichtlich nach einer geeigneten Landegelegenheit suchte und ständig das Waldgebiet, in dem wir gerade waren, überflog.
    Wir folgten nur weiter meinem GPS Gerät, als der Hubschrauber auf einer Rodungsfläche, die vor uns auftauchte, eine filmreife Landung vollzog.



    Nach dem Wirbelsturm aus Blattwerk und Ästchen, folgte der Ausstieg der Sanitäter, die auf einen nahen Waldweg eilten, wo ein Mountainbiker schwer gestürzt war und sich böse Kopfverletzungen zugezogen hatte.
    Rasch entfernten wir uns von der Szene und setzten unseren Weg zur Karlsburg fort.



    Jetzt hatten wir uns unsere erste Rast verdient, die aus Kaffee, Tee und Studentenfutter bestand.




    Der Aufstieg zum Hochsteinchen, mit 652m einer der höchsten Erhebungen des Soonwaldes, war "nicht ohne". Wir wählten teilweise wieder direkte steile Abkürzungen, vom GPS Gerät unterstützt. Dies wurde durch malerische Waldstücke, die wir durchkletterten, belohnt.



    Auf dem Hochsteinchen steht ein 18 Meter hoher, eiserner Aussichtsturm von 1893, der einen tollen Rundumblick bietet. Ein Wermutstropfen fürs Gemüt war aber die Großbaustelle, unmittelbar neben dem Turm, wo auf einer Fläche von fast einem Hektar eine 136m hohe Windkraftanlage entsteht. Viele solcher Anlagen sind im Soonwald geplant und werden z.T. schon umgesetzt. Alles hat seine Schattenseiten, auch die so umweltfreundliche Windkraft...




    EIn längeres Stück unseres Weges zur Jagdhütte sollte nun entlang des "Soonwaldsteiges" verlaufen. Die ersten Kilometer führten uns über die frisch geschotterte, trostlos verbreiterte und lieblos dahingeklatschte Zufahrtstraße zur Windkraftbaustelle. Alle Schilder, die den Soonwaldsteig anzeigten, waren mit den Bäumen entlang des Weges ausgerissen worden.



    Endlich konnten wir den schrecklichen Weg verlassen und freuten uns darüber, wieder in den Wald zu kommen.



    Ab hier wurden wir durch sanfte Anstiege, tolle Aussichten, sehr ruhige Gegenden und einfach tolle Eindrücke belohnt.





    Gegen 18:00 uhr erreichten wir unser Ziel, die Jagdhütte.



    Zuerst wurden die Lager errichtet; hier die geniale Tarnung von Benbushcrafts umgebautem Armeeponcho. (Ich habe ihn ermutigt, dieses Tuning hier im MYOG-Bereich zu posten, was er noch tun wird)




    Wasserfiltern an der Regenzisterne durch Mogen:



    Dann gab´s unser wohlverdientes Abendessen, bestehend aus "Mein Buschfutter", vegetarisches Grillzeugs für mich und Würschen für die Fleischesser.
    Mein Kelly Kettle erwies sich wieder als unerlässliches Tool, auch sehr gut geeignet zum Braten, durch meinen Umbau zum Hobokocher.




    Den Abschluß des ersten, tollen Tages, bildete wie immer bei unseren Touren, das ausgiebige Lagerfeuer.




    Über Nacht kam ein Wetterumschwung, der starken Wind und Regen, gegen Morgen brachte, was uns als Bushcrafter aber recht wenig juckte.
    Wir sind kleidungstechnisch immer gut gerüstet.
    Mir persönlich machten die schweren Beine durch den recht ungewohnten 20 Kilometer-Marsch mehr zu schaffen.( Da schlägt dann doch langsam das Alter durch ;) )



    Den Hinweg hatte ich geplant und der Rückweg wurde von Ben und Mogen mit Karte und Kompass spontan erstellt. Wir nahmen eine komplett andere Route, die uns durch phantastische Gegenden, die ich noch nie gesehen habe, geführt hat. Der Soonwald ist eine unerschöpliche Fundgrube für den Naturliebhaber und den Bushcrafter, da er nur wenig besucht wird!




    Auf den "Glashütter Wiesen" sahen wir sogar einen Fuchs in kurzer Entfernung seelenruhig nach Nahrung suchen. Dieses Schauspiel dauerte gerne 10 Minuten.
    Mogen beobachtete das Tier durchs Fernglas und Ben filmte den Fuchs sogar dadurch, was er an späterer Stelle zeigen wird.



    Beim letzten Drittel der Rückreise machten wir noch einmal an einer schönen Birkenrodung ausgiebig Rast und stärkten unsere müden Glieder wieder mit Mahlzeiten vom Kelly Kettle.





    -Parzival- :bcplove

  • Hallo Parzival


    Wieder ein wundervoller Bericht von dir, der zum Träumen einlädt.


    Nur schade das ihr soweit weg wohnt, :heul ich würde gerne mal mit euch eine Tour machen.


    Gruß und Danke auch an Mogen und Benbushcraft


    ranger

    Ein Baum der fällt macht mehr Lärm, als ein ganzer Wald der wächst.

  • Sehr schöne Tour habt ihr da gemacht! Mit dem wetter hattet ihr ja auch Glück, was bei uns hier in Nordhessen nicht so Prall war. Der Soonwald scheint ja eine Reise Wert zu sein. DANKE für den tollen Bericht und die schönen Fotos.

  • Hammer Bilder und klasse Bericht !!!


    Bin so neidisch auf euch ;) und dieser Kelly kettle ist vllt mal ne Investition Wert :-) gibt's da n Review ?


    Ps: wäre es möglich ne packliste von euch zu bekommen ? Bin halt neugierig und vllt hab ich dann noch die eine oder andere frage ^^ gern auch per pn ist ja kein reines gear Forum ;)


    Horrido
    Dicon

    Besucht mein YT-Kanal -> :) Dicon's Kanal


    "Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin - dann kommt der Krieg zu
    Euch!....Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage.."

  • Einfach toll!! Nicht nur dass Ihr zusammen lostigert, sondern dass Ihr auch an uns denkt und viele Bilder und schöne Berichte dazu verfasst!! Vielen herzlichen Dank Ihr drei! :) :) :)

    Da schliesse ich mich an. Danke!


    Ps: wäre es möglich ne packliste von euch zu bekommen ? Bin halt neugierig...

    Genau so ist es. Was zur hoelle habt ihr alles in den Rucksaecken, die sehen gross aus und scheinen auch prallvoll zu sein. Nehmt euch ein Beispiel an Parzival, oder tragt ihr einen Teil von seinem Krempel :lol


    Liebe Gruesse
    draussen

  • Genau so ist es. Was zur hoelle habt ihr alles in den Rucksaecken, die sehen gross aus und scheinen auch prallvoll zu sein. Nehmt euch ein Beispiel an Parzival, oder tragt ihr einen Teil von seinem Krempel :lol


    Liebe Gruesse
    draussen


    Die sind ja auch 20 Jahre jünger und haben noch die Kraft :D


    LG,


    ranger

    Ein Baum der fällt macht mehr Lärm, als ein ganzer Wald der wächst.

  • Anbei meine Packliste. Videobeitrag lädt Grade hoch!


    [edit]Ich bin und war kein Ultraleicht-Mensch und es sieht mehr aus als es ist. Das tragen war nicht das Problem, eher die Wanderstiefel die ich jahrelang nicht getragen habe und mir dachte "Hey die sind doch leichter, nimm lieber die". Ich habe diese Grade in den Müll geworfen, da ich mir 3 Blasen gelaufen habe, was mir in den Meindl Army Gore nicht passiert wäre. Die wiegen allerdings 1,8 KG, haben mir aber auf meinen Fernwanderwegen immer gute Dienste geleistet.[/edit]

  • Wunderbar!
    Schöner Bericht mit tollen Buildern - da kommt bei mir ein Gefühl von "will ich auch" hoch.
    Hoffentlich war der Hubschrauber zeitig zur Stelle und dem Mountainbiker geht es Gut.


    Gruß
    Michael


    PS
    ich glaube, wenn ich so'n Rucksack schleppen müsste, würd' ich auf der halben Strecke zusammenbrechen ;-)

  • Genau so ist es. Was zur hoelle habt ihr alles in den Rucksaecken, die sehen gross aus und scheinen auch prallvoll zu sein. Nehmt euch ein Beispiel an Parzival, oder tragt ihr einen Teil von seinem Krempel


    Mein Rucksack wog incl. 2 Liter Wasser knapp 13kg. Also noch lange kein UL. Ich muss dazu sagen, dass ich auch kein Tarp dabei hatte, da ich auf der Veranda der Jagdhütte schlief. (Das hatte ich mir gegönnt. ;))
    Dafür wiegt aber mein Schlafsack 2200g und die Isomatte 950.
    Auch brauchte ich meinen Wasserfilter nicht mitzunehmen, da Mogen seinen dabei hatte. (Ganz wichtig bei Gemeinschaftstouren, das Gepäck genau aufeinander abstimmen!)
    Mein Futtersack, der auch das Kochgeschirr beinhaltet, kam auf 1830g. Der Kelly Kettle incl. Hobokocherumbau bringt es nur auf 567g!
    Regenponcho und ein paar warme Klamotten für abends und das war´s im Wesentlichen. mehr braucht man nicht für zwei Tage.


    Hier sieht man uns mit unserem Gepäck durch den Soonwald stürzen:


    OxXk4il0wFw


    LG Parzival

  • Du mit deinem Kelly Kettle, den würdst du sogar zum tauchen mitnehmen :D


    Das der Soonwald einiges bietet konnte ich vor Ort gut feststellen. Ich hoffe ihr macht demnächst noch mal so ne Tour und ich kann mit. Nächste zwei Wochenenden geht nicht, aber danach gerne. Sagt mir nur bescheid.

  • Hi Ben
    Great youtube vid buddy :) Thanks for doing this with English subtitles :)


    The plant you are eating at the start of the film is known as wood sorrel in english mate , clover is much smaller :)

  • Nachdem unsere Tour hier im Portal so eine gute Resonanz erfahren hat, möchte ich mich hier noch einmal ausdrücklich bei der Inhaberin der Wildnisschule Soonwald, Claudia Christ, bedanken, dass wir an der Jagdhütte ihres Vaters campieren durften.


    Im Gegenzug kommt hier meine heiße Empfehlung für ihren Wildniskurs:
    "Draußen zu Hause"
    den die Wildnisschule Soonwald dieses Jahr bereits zum vierten Mal an Pfingsten anbietet und der auch an dieser Jagdhütte stattfindet.
    Ich selbst habe an diesem Kurs bereits dreimal mit Begeisterung teilgenommen und kann ihn euch wärmstens empfehlen.


    Hier ist der Link dazu, aber beeilt euch mit eurer Entscheidung, denn Pfingsten ist bereits nächstes Wochenende!!


    http://www.wildnisschule-soonw…=article&id=23&Itemid=190


    LG Parzival

  • Eben habe ich von Claudia das ok für meinen Vorschlag erhalten, dass Forenmitglieder des BCP für diesen Kurs 10.- Euro Rabatt erhalten.
    Das ist eine feine Sache, wie ich finde! :daumen


    Dieser Kurs ist auf jeden Fall ein tolles Erlebnis in einer traumhaften Gegend.
    Also, meldet euch an!


    LG Parzival :bcplove