Meine Lederscheiden Projekte

  • die letzten Tage waren für mich recht spannend und aufregend ...
    denn ich habe mich daran gemacht, mir auch so eine tolle Lederscheide zu bauen, so eine tolle, wie ich schon einige hier in Forum gesehen habe!
    Ziel war es, auch so eine schöne und geschmackvolle Lederscheide hinzubekommen.
    Gesagt getan.
    Alte Schultasche genommen und auseinander getrennt (fein säuberlich den Faden herausgetrennt, da ich den noch verwenden wollte) Schablone vom MORA genommen, auf Papier übertragen und dann aufs Leder. Nach dem Ausschneiden mit der Schere merkte ich, dass der Schnitt "verkanntet" ist und ich habe mir dann auf meinen Merkzettel "Cutter Messer / Skalpell" besorgen notiert.
    Alle Teile schon mal grob zusammengefügt und "Anprobe" gemacht. Hie und da musste ich natürlich noch etwas Material wegnehmen um dass es ordentlich passte. Als erstes habe ich alle losen Teile mit Kleber verbunden, und nach entsprechender Trocknungszeit die Löcher markiert wo die Naht hin sollte.
    Die Markierungen habe ich dann mit der Bohrmaschine und einem 2mm Bohrer alle gebohrt und mittels einer entsprechend großen Stopfnadel den Faden vernäht. So, wie ich dachte dass es passen sollte.
    Aber nix is! Faden zu kurz!
    Oh man ... war ich sauer.
    Egal. Neuen Faden einfach angeknüpft (auf der Rückseite) und zu Ende genäht.
    Das schaut Gut aus - dachte ich und schob das MORA an den vorgesehenen Platz und ?!
    kein Klack.
    Mhmmm - ach ja, Wässern hatte ich vergessen.
    Lederscheide in Wasser getunkt, MORA rein und dann langsam mit den Fingern die Kontur nachgearbeitet,
    so, dass es schön Passgenau war und dann ab in die Sonne zum Trocknen.
    Ungeduldig und immer wieder nachschauend und Prüfend ob denn alles Gut wird verging die Zeit wie im Schneckentempo...
    Endlich, endlich trocken.
    und nu?
    MORA raus - MORA rein - Klack!
    KLASSE.
    Versiegeln, las ich dann noch irgendwo. Versiegeln mit Lederwachs.
    Hab ich aber nicht!
    Überlegungen zwangen mein Hirn fast in die Knie ... doch dann - kam es ...
    Weihnachten, - Weihnachtsbaum, - Bienenwachskerzen.
    DAS muss doch auch gehen.
    Schnell die Weihnachtskiste durchwühlt - und auch Fündig geworden habe ich dann die gesamte Lederscheide mit einer Bienenwachskerze vorsichtig abgerieben. Ein wenig "Aufwärmzeit" in der Sonne - und dann mit einem weichen Lappen das Wachs auf dem Leder aufpoliert.


    und das Ergebnis?
    Hier, bitte seht selbst.


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1663/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1664/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1665/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1666/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1667/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1668/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1669/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1670/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1671/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1672/


    vielen Dank für's Zuschauen
    Gruß
    Michael

  • Klasse gemacht :daumen
    Sieht nicht so aus, als wäre es deine erste Scheide, echt top.


    Besonders freut mich jetzt freilich, daß die Beiträge hier im Forum dazu anregen Dinge nach zu bauen, etwas auszuprobieren, daß hier wirklich mit gearbeitet wird.


    Vielen Dank dafür und vielen Dank für's zeigen.



    Ilves

  • Mir gefällt sie sehr, Daumen hoch! Oder in Facebooksprache: Gefällt mir! :D
    Hachja, ich komme nicht drumherum mir Leder zu bestellen... Wird aber auch bald mal gemacht .Im Moment wird mein Messer,
    welches ich vom gutherzigen TRAVELMAD (!!!! <3 :D) geschenkt bekommen habe (!) von einer Scheide, zusammengenäht aus Lederresten gehalten.... Sie sieht aus wie.. Nunja, eine Common Man Sheath würde ich sagen ^^.


    Ich hätte eine Frage dazu. Deine Scheide schaut ziemlich dick aus. Diese Zwischenlagen aus Leder gehen ja nicht durch, sonst würde das Messer ja nicht reinpassen. Hast du nur kleine Schnipsel an den Rand angepasst und mit eingenäht?


    Was mir an deiner Scheide sehr gefällt, ist die umgeschlagene Gurthalterung und die sauberen Nähte. Die umgeschlagene Gurthalterung ist sparsamer und sieht besser aus weil es eine Naht weniger ist (finde ich).


    An sich sehr schön verarbeitet!

    Dort wo starke Hirsche schreiten
    In den dunkelgrünen Weiten
    Wollen wir die Zeit verbringen
    Und für unsre Väter singen


    Nastrandir - Die Seelen der Ahnen

  • freut mich, dass es gefällt.
    ;-)


    Schade nur, dass ich wegen Ermangelung an funktionsfähigem Akku meiner DigitalCamera
    keine Bilder von den eigentlichen Arbeitsschritten machen konnte.
    Die Fachleute unter Euch hätten bestimmt ihren Saß gehabt, wie ich das Eine oder Andere "improvisierend" gemacht habe ...
    Auf Grund meinen gemachten Erfahrungen werde ich mir auf jeden Fall noch Werkzeug besorgen!
    Wie hat der Papps früher immer gesacht:
    "Jung', mit gutem Wergzeug ist die hälfte der Arbeit schon getan"
    :-)


    so zum Beispiel das Gerät zur Versenkung der Naht, oder diesen "Kantenabschneider" und vor Allem dieses Rädchen zum Bestimmen des Nahtlochabstandes!
    Ich denke, damit bin ich dann Gut aufgestellt und meine kommenden Lederarbeiten werden entsprechend.


    SlaX
    sozusagen ...
    ich habe den Bereich der die Naht vor der Klinge schützt mit komplett durchgängiger Länge genommen und dann drei Stücke Gehälftelt
    und dann zur untern Schnittkante hin "ausgedünnt" so dass ein nicht allzu großer und harter Übergang entsteht.
    (ich hoffe das war jetzt verständlich )


    oder besser, ich mach noch einmal eine Nahaufnahme davon, dann siehst Du das deutlicher was ich meine.
    (und meinen Knoten von dem "ausgegangenen" Faden)


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1673/


    Gruß
    Michael

  • Sehr gute arbeit, als hättest Du nie was anderes gemacht! ^^ Weiter so !
    Selbstgemacht ist immer gut.

  • Klasse Arbeit und Bericht :-) sag mal mit welchen Bohrer hast das Loch für die Lederschnur am Mora gemacht ?


    Horrido
    Dicon

    Besucht mein YT-Kanal -> :) Dicon's Kanal


    "Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin - dann kommt der Krieg zu
    Euch!....Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage.."

  • Ein sehr schönes Ergebnis, wie ich finde! Da macht die viele Arbeit, die in so einem Projekt steckt, doch gleich viel mehr Spaß. :daumen



    Was mir auch sehr du gefällt: du hast eine tolle Art zu schreiben - liest sich prima!



    Liebe Grüße,


    Westwood

  • Trapper John
    Jau, selber machen ist der Hit!
    vor allem, wenn das Ergebnis der Vorstellung entspricht.
    DAS macht mich immer sehr froh, und motiviert zum weitermachen!
    Ja Ja - weiter machen - weiter machen ...


    benbushcraft
    ich finde auch, dass es nun "wertiger" aussieht.
    Jedoch der Plaste-Griff stört nun ungemein!
    Da hilft auch kein Lederbänzel drüber weg. Auch wenn's Nett aussieht
    Plaste bleibt eben Plaste!


    dicon.de
    mit diesem Dorn da, neben dem Korkenzieher ... von so einem Taschenmesser



    @ Paetzi
    Ja das ist ein gutes Messer! Aber der Griff ... geht ja ma garnicht! Jetzt, wo da eine so schöne Lederscheide ums Messer gewickelt ist.
    DER muss noch anders!


    @Westwood
    Lob? für mich? für meine Schreibe?
    D A N K E !!!
    ;-)


    @jacknife
    na nu lass mich ma meine Erfahrungen machen mit dem ganzen hier ... und dann kommt da auch ein Messer an den Start!
    ;-)
    Bestellt isses ja schon. Aus den Forum hier - so ein "Otter-Messer"



    (Wenn's nicht in die Lederscheide passt, dann mach ich eben eine neue dafür. Ich weiß ja jetzt wie eine gemacht wird. ;-)


    und beim Parzival schau ich mir dann noch mal an, wie so ein Griff gemacht wird ...



    Gruß
    Michael

  • Bin schwer beeindruckt. Sehr stylisch. Sieht man erst im Vergleich zur Gänze.
    Mich wundert nur, dass das Leder nicht mehr nachgedunkelt hat. Meine
    Wanderschuhe sahen vor der Behandlung mit Sno-Seal (Pflegemittel auf Bienwachsbasis) farblich so aus,
    wie deine Scheide jetzt. Anschließend abzüglich Dreck, so:



    Gruß
    Christoph

    "Man sollte immer eine kleine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses -
    außerdem sollte man immer eine Schlange dabeihaben."
    W. C. Fields

    Edited once, last by Wald: Bild neu eingefügt ().

  • Wald


    ... das liegt bestimmt daran, dass ich das Leder mit einer Bienenwachskerze "behandelt" habe ...
    Das Wachs ist damit ja nur AUF das Leder aufgetragen worden, und ist nicht in das Leder eingezogen.
    Diese Wachs-Pflegemittel sind ja cremig wenn nicht sogar flüssig und ziehen in das Leder ein,
    was dann natürlich eine Verfärbung (dunkler) zur Folge hat.


    Gruß
    Michael

  • Hallo zusammen,


    wie mir ja hier schon angedroht wurde, dass es nur eine kleine Zeit benötige bis es mich packt … ;-)


    habe ich heute mein zweites Projekt „Marttiini“ fertigstellen können.
    Vorangegangen war natürlich erst die Bearbeitung des Griffes.
    Im Original war dieser mir vieeeel zu Klobig und zu dick … ergo, musste die grobe Raspel und viel Schmirgel her um ihn in diese Form zu bringen.


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1701/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1702/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1703/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1704/



    Dann kam die Verkleidung der Messerscheide dran. Aber Was für eine?
    Hmmmm ....


    als Vorlage zu dieser Lederarbeit diente mir die Lederscheide von einem Buck Zipper (Internet sei Dank, dass man(n) sich da so viele Ideen holen kann …)
    Formschön, fast schon elegant fand ich, als ich das sah.
    und-
    DAS will ich nachbauen!
    Gesagt - getan!
    und … ich habe ja aus dem ersten Projekt gelernt … dass es durchaus Sinn macht mit „vernünftigem“ Werkzeug zu arbeiten -
    ;-)



    was soll ich lange quatschen - ich lass die Bilder sprechen!
    hier sind sie:


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1685/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1686/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1687/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1688/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1689/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1690/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1691/


    bushcraftportal.net/gallery/index.php?image/1692/


    was mir hier besonders gut gefällt, ist dieser "used-look".
    Dadurch, dass ich das Leder mit einer Bienenwachskerze abgerieben, und dann mittels kontrollierter Wärmezufuhr behandelt habe ...
    entsteht dieses gebrauchte Aussehen. Als ob es schon Jahrelang in Gebrauch wäre ...
    Ich finde, das sieht richtig Klasse aus.


    vielen Dank für's Zusachauen


    Gruß
    Michael
    der jetzt das neue Projekt Otter-Messer angeht

  • ... wobei das mit dem Griff ja "nur" Raspel-Feil-Schleifarbeit war ...
    O.K. und den Griffknauf aus Messing anbringen und in Form bringen.


    Gruß
    Michael

  • Da gibts ja mal nix zu Meckern! Eine sehr gute Leder- Arbeit und ein toller Griff. mein Glückwunsch.

  • JA, es ist doch auch so, dass ich mir zwar (noch) die Ideen von außen hole ...
    die Idee aber letztendlich selber umsetze und herstelle.
    Es macht so viel Spaß und es ist so viel "Wertiger" dadurch, als wenn ich das nur irgendwo Bestelle und / oder Kaufe!


    Schön und vor Allem sehr Hilfreich ist es für mich, Euch jederzeit Fragen zu können um dann von Euch ausgiebigste Antworten zu bekommen.
    Sei es zum Material, zur Verarbeitung oder zum benötigten Werkzeug.
    Klasse!


    Dafür möchte ich mich hier auch noch bedanken.


    Gruß
    Michael