Mehr Struktur?

  • Ich weiß was jetzt kommt klingt extrem deutsch und spießig und das gerade von mir :D, aber ich hab mir nach so n paar Bushcrafttreffen so ein wenig Gedanken gemacht und bin zu ein paar Verbesserungsvorschlägen kommen.
    Ich finde den freien und ungezwungenen Umgang und ablauf dieser Treffen eigentlich genial. Das ist ein Treffen Gleichgesinnter und keine Guruveranstaltung wo dem schweigenden Auditorium ihre Geniestreiche vorgeführt werden.
    Ich find dennoch, dass man die "Lehrgänge" oder Demonstrationen in irgend einer Form, mehr hervorhebt.
    Das muss nicht in einem knallharten Zeitraster eingebunden sein und mit verbindlicher Teilnahme. Aber das vielleicht der Veranstalter des Treffens kurz die Truppe zusammenruft und klärt wer was geplant hat wär schon gut, denn mir kommt es ganz subjektiv ein bischen so vor, als ob von so mancher Aktivität nicht von allen Notiz genommen wird, was natürlich auch am Interesse liegen kann.
    Darüberhinaus würde ich es sehr interessant finden, dass vor Ort eine kleine Wanderung stattfindet und ein Ortskundiger (zumeist der Veranstalter) etwas von seiner Gegend die er ja in den allermeisten Fällen kenne dürfte erzählt, n bischen was über die Natur, Besonderheiten und vielleicht ein bischen Geschichte und interessante Orte zeigt etc.
    Vielleicht habe ich auch völlig falsche Vorstellungen aber ich würde mir Treffen in Zukunft vielleicht etwas interaktiver vorstellen und mehr an die Landschaft gebunden.
    Das fand ich zum Beispiel jetzt im Soonwald sehr interessant wo ich in einer von Gelände und Waldzusammensetzung sehr unterschiedlichen Gegend unterwegs war, als ich es sonst kenne.


    Nuja, überlegt euch was ihr dazu meint.

  • Darüberhinaus würde ich es sehr interessant finden, dass vor Ort eine kleine Wanderung stattfindet und ein Ortskundiger (zumeist der Veranstalter) etwas von seiner Gegend die er ja in den allermeisten Fällen kenne dürfte erzählt, n bischen was über die Natur, Besonderheiten und vielleicht ein bischen Geschichte und interessante Orte zeigt etc.


    Solange nicht die ganze Truppe durch die Fichten marschiert! :)


    Ansonsten steht es ja jedem selber frei, die Gegend zu erkunden. Habe ich bisher auf den Treffen auch gemacht, weil ich ein ganzes WE nicht an einem Fleck hocken kann.

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • Darüberhinaus würde ich es sehr interessant finden, dass vor Ort eine kleine Wanderung stattfindet und ein Ortskundiger (zumeist der Veranstalter) etwas von seiner Gegend die er ja in den allermeisten Fällen kenne dürfte erzählt, n bischen was über die Natur, Besonderheiten und vielleicht ein bischen Geschichte und interessante Orte zeigt etc.


    Das hatte ich auch zu Anfang der Planung machen wollen, dann aber verworfen, da so ein Wochenende definitiv zu kurz ist.
    Der Freitag zählt fast nicht, da die Leute nach und nach eintrudeln und die Zeit mit Ankommen, Lageraufbau, und Begrüßungsgesprächen ausgefüllt ist.
    Der Sonntags ist dann schon wieder Packen und Abreise.
    Bleibt der Samstag, wo die Workshops stattfinden.
    Da wäre eine Wanderung eine der Workshop-Optionen, die ich aber nicht anbieten wollte, weil ich a) den Messerworkshop wählte und b) ein Teil der Gruppe für einen erheblichen Teil der eh zu kurzen Zeit weg wäre, was der Gemeinschaft fehlen würde.


    Ein Forentreffen müsste wenigstens über ein verlängertes Wochenende wie Christi Himmelfahrt, Fronleichnam oder Pfingsten gehen.
    Da ist ein effektiver Tag mehr drin, welcher für eine Erkundungsstour genutzt werden kann.


    So ein großes Forentreffen für nächstes Jahr müssten wir aber bereits zu einem frühen Zeitpunkt in Angriff nehmen. Da muss mindestens ein halbes Jahr Vorlaufzeit sein, eher mehr!
    Und die Planung muss deutlich vor dem Jahreswechsel geschehen, da immer mehr Leute ihren Jahresurlaub vor Sylvester eingetragen haben müssen! D.h. ein Platz muss dann schon verbindlich gebucht sein.


    Das wäre es aber allemal wert, da sich dann der ganze Aufwand der Anreise und des Aufbaus erst lohnen würde.


    Diese Gedanken habe ich eben erst beim Tippen entwicklelt und können gerne als Anregung zur Diskussion dienen. Vielleicht sollten wir die Idee auch noch mal im Thread "Geplante Touren, Treffen und Termine" weiter diskutieren.


    Viele Grüße
    Parzival