Das Wiesenschaumkraut

Das Wiesenschaumkraut




Das Wiesenschaumkraut, eine oft unbeachtet gebliebene Wildpflanze am Wegesrand.
Sie wächst auf feuchten Wiesen, Auen und an Bachläufen im großen Aufkommen.
Die Pflanze kann man ganz einfach und fast unverwechselbar erkennen. Sie hat einen langen Stiel mit gefederten
Blätterchen. Richtet man seinen Blick auf den Blütenstand so erkennt man sie an den vielen kleinen Blüten.








Je geschlossener der Blütenstand ist, desto würziger ist der Geschmack der Wildpflanze. Der Geschmack erinnert ein bisschen an Senf oder Brunnenkresse(liegt an den Senfölen).


Also haut rein!
Euer Gabriel

Comments 2

  • ein kräuter buch werde ich mir auch bestellen aber so weit ich schon gesehen habe sind eure beiträge hier sehr informativ und für den anfang für mich ausreichend , kenn zwar schon einige durch meine mutter die bis heut damit in der küche handiert ;)

  • Laut Google reinigt Wiesenschaumkrat das Blut und hilft bei Leberschwäche und Reuma sowie Frühjahresmüdigkeit ;)
    Top Beitrag aber so Heilwirkungen könnte man noch dazuschreiben bei den Kräutern etc. :)


    Lg. Chris